Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Identifikation von Silberstempeln, Silberpunzen, Meistermarken, Beschauzeichen, Stadtmarken, Feingehaltsmarken und sonstigen Stempeln und Punzen auf altem und neuerem Silber. Wertschätzung und Bestimmung verschiedenster Silber Gegenstände
Forumsregeln
Um eine Aussage machen zu können werden Bilder des gesamten Gegenstandes und aller Stempel benötigt. Alle Punzierungen bitte als Makroaufnahme einzeln einstellen.

Angaben zum Wert eines Silbergegenstandes zu machen ist schwierig, da der Silberpreis ständigen Schwankungen unterliegt und auch der Geschmack der Käufer sich ändert. Das Forum kann allerdings in vielen Fällen helfen, Informationen zum Hersteller, Herkunftsland oder zum Alter eines Stückes zu bekommen. Damit lassen sich oft vergleichbare Stücke im Internet aufzuspüren und man kann so ungefähren Zeitwert ermitteln.

Silberstempel / Silberpunzen Verzeichnis
Silberauflage Stempel und Prägungen
Antworten
Louise
aktives Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2017, 19:51
Reputation: 64

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von Louise » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:05

Hallo
Ich habe heute einen kleinen Silberbecher ertrödelt, zu dem ich eine Frage habe.
Es handelt sich um einen kleinen Becher ( Höhe ca. 5 cm, Gewicht ca 20 Gramm). Es stammt aus Stettin von Walter Schell und ist mit Halbmond und Krone sowie mit 800S gepunzt. Soweit Alles klar. Ich denke, es ist entweder ein Schnapsbecher oder ein Taufbecher. Er ist innen vergoldet. Nun meine Frage: Er hat ein Wappen aufgraviert. Es ist sehr schön ausgeführt mit Krone, Helm und einem Templerkreuz. Weiss Jemand eventuell, ob man dieses Wappen zuordnen kann, oder ob es ein Phantasieprodukt ist ? Vielen Dank im Voraus
Louise
IMG_3386.JPG
IMG_3387.JPG
IMG_3389.JPG
IMG_3390.JPG
IMG_3391.JPG

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 751
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1966

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von nux » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:44

Hallo,

bin mir bei der Interpretation der Kreuzform nicht so ganz einig - Templer; nein, wird zwar gelegentlich so dargestellt; denke aber an eine Sonderform des Tatzenkreuzes wie Schwalbenschwanz- oder Mühleisen-Kreuz oder aber eben Ankerkreuz - da war auch schon der Siebmacher nicht konsequent vgl.
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links

Da es waagerecht gestrichelt ist, müsste es, falls die Tingierung korrekt wiedergegeben ist, blau sein und ev. auf weißem/silbernen Grund.

Mal gucken, ob sich das genauer finden lässt und Pommern eine Option wäre ;)

denn: bei dem Ankerkreuz war schon eine Möglichkeit dabei Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Die Helmzier entspricht; allerdings die Krone nicht und das Halskleinod; auch der Helm selbst schaut hier geradeaus :thinking:

Kreis Regenwalde / Gemeinde Ruhnow nennt zwei Doetinchem / Dötinchem 1902-1939 bzw. 1937 (ganz unten, direkt über 'Literatur' Gäste sehen keine Links

Wenn Du da auf die Hauptseite der Datenbank gehst und bei 'Suche' den Namen eingibst, gibt es 4 Einträge. Ein Dankwart steht bei Stettin. Sucht man nach diesem 'Landwirt' , dann kommt z.B. das Gäste sehen keine Links

... ist irgendwie seltsam - mein Großvater stammt aus Winningen, Kr. Regenwalde :thinking:

Wann war denn der Gold- oder Silberschmied aktiv? weiß(t) Du / wer was dazu?

Gruß
nux

Louise
aktives Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2017, 19:51
Reputation: 64

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von Louise » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:18

Vielen Dank schonmal.
Ich habe einige Silberwaren von Walter Schell im Internet gefunden. Jahrgänge 1900-1936. Was natürlich nicht heisst, dass es ihn vor- oder nachher nicht gab. Achso, er war anscheinend Hofjuwelier
Zuletzt geändert von rup am Sonntag 2. Dezember 2018, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder gelöscht

Benutzeravatar
rup
Site Admin
Beiträge: 2112
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 22:06
Reputation: 1050
Wohnort: Gelsenkirchen

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von rup » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:54

Bitte nur eigene Bilder hochladen ...

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 751
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1966

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von nux » Sonntag 2. Dezember 2018, 20:09

Louise hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 19:18
Jahrgänge 1900-1936.
na, das wäre ja dann ziemlich deckungsgleich mit dem 'Da-Sein' der gedachten Familie. Ich versuche gerade noch mehr über die Rittergüter herauszufieseln (denn zu einem Ritter / Freiherrn könnte das Wappen dann schon passen); allerdings finde ich bisher weder die genaue Betitelung und insgesamt ist da auf Deutsch (zu) wenig. Und Polnisch muss ich erst nachschlagen.

Zu Gut Ruhnow also erstmal da das Schloss 1901
Gäste sehen keine Links
sah zwischenzeitlich so aus Gäste sehen keine Links - der markante Turm ist noch erkennbar.
Der hatte aber 1932 sogar noch dann eine Spitze zusätzlich Gäste sehen keine Links
noch zur Geschichte Gäste sehen keine Links
und heute - ein Hotel Gäste sehen keine Links
Zuletzt geändert von nux am Sonntag 2. Dezember 2018, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

silberfreund
aktives Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:31
Reputation: 275

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von silberfreund » Sonntag 2. Dezember 2018, 21:25

Hersteller des Bechers war die Fa. W. Schwechten, Berlin, Punze S im Kreis. Walter Schell war nur der Verkäufer.
MfG silberfreund

Louise
aktives Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2017, 19:51
Reputation: 64

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von Louise » Sonntag 2. Dezember 2018, 21:47

Und ich dachte, das S stünde für Silber. Danke für den Hinweis. Liebe Grüsse Louise

Louise
aktives Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2017, 19:51
Reputation: 64

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von Louise » Mittwoch 5. Dezember 2018, 09:17

nux hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 18:44
... ist irgendwie seltsam - mein Großvater stammt aus Winningen, Kr. Regenwalde
Hallo Nux
Meine Urgrosseltern mütterlicherseits kamen aus Arnswalde ( 80 km südlich). Irre, oder? Vielleicht kannten sie sich ja...
Vielleicht hätten sie mir auch sagen können, wem der Becher gehört hat.
Liebe Grüsse Louise

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 751
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1966

Silberner Schnapsbecher mit Wappen

Beitrag von nux » Mittwoch 5. Dezember 2018, 17:00

:grin:

ja - die alten 'Zufälle'

ansonsten konnte ich aber auch nicht mehr herausbekommen; da müsste man wen fragen, der aus der Ecke kam oder einen Heraldiker/Adelskenner.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sehr alte Schnapsbecher Keramik aus Abbruch eines Hauses
    von NOH123 » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:28 » in Keramik
    4 Antworten
    82 Zugriffe
    Letzter Beitrag von NOH123
    Donnerstag 17. Mai 2018, 12:43
  • Silberner Panzer da Vinci
    von TimTrompete » Freitag 9. März 2018, 14:15 » in Silberstempel & Silberpunzen
    3 Antworten
    99 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pikki Mee
    Samstag 10. März 2018, 13:39
  • Persische Punzen bzw. Stempel Auf silberner Zigarrettendose
    von detko » Freitag 7. Dezember 2018, 20:26 » in Silberstempel & Silberpunzen
    5 Antworten
    119 Zugriffe
    Letzter Beitrag von detko
    Montag 10. Dezember 2018, 19:55
  • Feuerzeugummantelung mit dem Salzburger Wappen
    von dave123 » Freitag 5. Januar 2018, 18:05 » in diverses
    3 Antworten
    104 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dave123
    Samstag 6. Januar 2018, 15:34
  • Brauche HILFE!!! Wer kennt das Wappen
    von Michel>P » Freitag 26. Januar 2018, 16:32 » in Bilder und Gemälde
    17 Antworten
    296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pikki Mee
    Samstag 27. Januar 2018, 20:34

Zurück zu „Silberstempel & Silberpunzen“