Silberschatulle

Identifikation von Silberstempeln, Silberpunzen, Meistermarken, Beschauzeichen, Stadtmarken, Feingehaltsmarken und sonstigen Stempeln und Punzen auf altem und neuerem Silber. Wertschätzung und Bestimmung verschiedenster Silber Gegenstände
Forumsregeln
Um eine Aussage machen zu können werden Bilder des gesamten Gegenstandes und aller Stempel benötigt. Alle Punzierungen bitte als Makroaufnahme einzeln einstellen.

Angaben zum Wert eines Silbergegenstandes zu machen ist schwierig, da der Silberpreis ständigen Schwankungen unterliegt und auch der Geschmack der Käufer sich ändert. Das Forum kann allerdings in vielen Fällen helfen, Informationen zum Hersteller, Herkunftsland oder zum Alter eines Stückes zu bekommen. Damit lassen sich oft vergleichbare Stücke im Internet aufzuspüren und man kann so ungefähren Zeitwert ermitteln.

Silberstempel / Silberpunzen Verzeichnis
Silberauflage Stempel und Prägungen
chawaha
aktives Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:21
Reputation: 18

Silberschatulle

Beitrag von chawaha » Donnerstag 7. November 2019, 12:35

Hallo, liebe Punzenkenner.
Ich habe hier eine Schatulle aus dem damals Österreich-Ungarischen Wien aus den 1860ger Jahren. Dies konnte ich durch Freund Google der großen Markierung entnehmen. Die "AE" punze ist wohl der Meister selbst? und die anderen beiden sagen mir gar nichts.
Kennt ihr vielleicht diese Markierungen?
IMG_7769.JPG
IMG_7767.JPG
IMG_7766.JPG
IMG_7765.JPG
IMG_7764.JPG
Früher war sogar die Zukunft besser (Karl Valentin)

chawaha
aktives Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:21
Reputation: 18

Silberschatulle

Beitrag von chawaha » Donnerstag 7. November 2019, 12:37

mehr
stempel wien.jpg
stempel wien.jpg (147.73 KiB) 139 mal betrachtet
IMG_7770.JPG
ae.jpg
2 punzen.jpg
2 punzen.jpg (74.04 KiB) 139 mal betrachtet
Früher war sogar die Zukunft besser (Karl Valentin)

silberfreund
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 263
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:31
Reputation: 681

Silberschatulle

Beitrag von silberfreund » Donnerstag 7. November 2019, 13:51

Die erste Punze ist die sog. Radlpunze, in Österreich-Ungarn bis 1867 verwendet. Hier mit A für Wien und 186..als Jahresangabe. Ihre Schatulle läßt sich also datieren zwischen 1860 und 1867. AE ist der Silberschmied. Die andere Punze im Dreieck habe ich schon mal gesehen, kann mich aber nicht erinnern, was sie bedeutet.
MfG silberfreund

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3113
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 8123

Silberschatulle

Beitrag von lins » Donnerstag 7. November 2019, 14:12

Hi zusammen,
dieser Name "Albrecht Eduard" für AE könnte zeitlich passen
Gäste sehen keine Links
Aktiv zwischen 1851-62
Gäste sehen keine Links
Die zwei anderen Punzen im 4. Foto kann man zwar leider nicht erkennen, aber die Form erinnert schon etwas an Deine beiden kleinen (vorletztes Foto). Ich hab die mal "verbessert" und ich meine in der runden das selbe Zeichen(?) zu erkennen. Das Ergebnis darf ich leider nicht reinhängen, aber da solltest Du das Bild mal selber bearbeiten. ;)
Hier ist noch ein Teil von dem mit schwer erkennbarer Marke
Gäste sehen keine Links
Grüße
Lins

chawaha
aktives Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:21
Reputation: 18

Silberschatulle

Beitrag von chawaha » Donnerstag 7. November 2019, 14:29

genau um die geht es mir ja,
ich versuch nochmal bearbeitet:
punze2.jpg
punze2.jpg (92.72 KiB) 114 mal betrachtet
punze1.jpg
punze1.jpg (103.62 KiB) 114 mal betrachtet
Früher war sogar die Zukunft besser (Karl Valentin)

chawaha
aktives Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:21
Reputation: 18

Silberschatulle

Beitrag von chawaha » Donnerstag 7. November 2019, 14:32

Albrecht Eduard :clap: :clap: :+1:
Früher war sogar die Zukunft besser (Karl Valentin)

silberfreund
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 263
Registriert: Montag 19. März 2018, 17:31
Reputation: 681

Silberschatulle

Beitrag von silberfreund » Donnerstag 7. November 2019, 14:44

die Marke hat große Ähnlichkeit mit der finnischen Silbermarke (Importmarke?), erscheint mir aber ziemlich unwahrscheinlich.
MfG silberfreund

chawaha
aktives Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:21
Reputation: 18

Silberschatulle

Beitrag von chawaha » Donnerstag 7. November 2019, 18:20

Sind die beiden letzten Bilder immer noch zu ungenau?
Früher war sogar die Zukunft besser (Karl Valentin)

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2815
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6148

Silberschatulle

Beitrag von nux » Donnerstag 7. November 2019, 23:40

chawaha hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 18:20
Sind die beiden letzten Bilder immer noch zu ungenau?
nein, aber bis jetzt hat wohl einfach keiner einen Plan, wo die (systematisch) hin gehören könnten ;) - ich selbst hab beides sicher noch nie in natura gesehen, weil mir sonst wahrscheinlich zumindest irgendwas schwanen müsste :upside_down_face:

den einzigen Verdacht, den ich wegen des äußeren Umrisses dieses Art Dreiecks mit den Kerben hätte, wäre Rumänien. Da gibt es ähnliche (nach 1926, aus jüngerer Zeit) mit Kronen drin und Buchstaben drunter. Auch dazu eine runde mit einem R darin für eine bestimmt Region - aber wo / wann wäre die Schatulle dann entstanden? greifen da irgendwelche geschichtlichen / geographischen Überschneidungen bei den Ländern? oder wurden die rumänischen Marken auch für den Import verwendet? dagegen spricht ja aber das R :thinking: - irgendwas passt da so gedanklich oder tatsächlich (noch) nicht zusammen

guckt mal dort Gäste sehen keine Links
" or submitted by individuals according to the decision no. 225/1948 (4.3.1948-1.7.1948) "

oder (da fehlen inzwischen viele Bilder) Gäste sehen keine Links

da steht dann was genauer " The R in the circle. It was used from 1940 to early 1948. It is an "occupation mark" used on objects manufactured in the occupied provinces of Romania i.e. North Ardealul 1940-44, as well as Bukovina and Moldavia 1944-45. It was also used a short period after Romania became a communist state 1945-1948 in order to indicate private silver objects brought from the mentioned provinces to Romania. ::: Das R im Kreis. Es wurde von 1940 bis Anfang 1948 verwendet. Es ist eine 'Besatzungsmarke', die für Gegenstände verwendet wird, die in den besetzten Provinzen Rumäniens hergestellt wurden. Es wurde auch eine kurze Zeit nach dem Beitritt Rumäniens zum kommunistischen Staat 1945-1948 verwendet, um private Silbergegenstände anzuzeigen, die aus den genannten Provinzen nach Rumänien gebracht wurden."

Dieser Umstand also - das im letzten Satz könnte es also vielleicht sein :upside_down_face: - da hat wer in dem Gebiet altes österreichisches Silber & verbringt es nach Rumänien in der Zeit...

chawaha
aktives Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 29. Oktober 2019, 18:21
Reputation: 18

Silberschatulle

Beitrag von chawaha » Freitag 8. November 2019, 09:41

Nux, du bist der Wahnsinn!! Meine Mutter hat die Schatulle von einem gewissen "General Prodan" (aus Rumänien) als Hochzeitsgeschenk bekommen. Das war in den 50gern.
Das bedeutet, er hat sie als Antiquität erworben und nach Rumänien gebracht wo sie nachträglich diese Punzen erhielten?
Spannend!
Vielen, vielen Dank! Hier sind chte Profis am Werk :clap: :clap: :clap:
Früher war sogar die Zukunft besser (Karl Valentin)

Antworten

Zurück zu „Silberstempel & Silberpunzen“