Anwendung, Vorschläge, Oberflächentechnik für Restaurierung Möbel

hier wird über die Pflege und Restaurierung antiker Möbel gesprochen
Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 887
Kontaktdaten:

Anwendung, Vorschläge, Oberflächentechnik für Restaurierung Möbel

Beitrag von Idealist47 » Sonntag 23. Juli 2017, 14:00

Moin Harry

3rd gardenman hat geschrieben:[post]71158[/post] jeder Quast hinterläßt beim Anweder Tropfspuren

Nun es könnte daran liegen, viel gerührt zu haben. Je länger man quirlt, desto dünnflüssiger wird die Farbe.
Dem nach kein Vergleich zur Binderfarbe.
Gut ist eine Auftragtechnik mehr in der waagerechten Bahn, leicht in Bögen.

viel Erfolg
Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3062
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 5910
Wohnort: Ulm

Anwendung, Vorschläge, Oberflächentechnik für Restaurierung Möbel

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 23. Juli 2017, 21:39

Der Auftrag erfolgte schon in Bögen - aber trotzdem sind kleinere Spritzer auf den Anwender gekommen. Nicht so schlimm - aber es waren halt kleine Tropfen.

Heute die erste Hälfte mit der normalen Farbe gestrichen - relativ spritzerarm und nach Abtrocknung mit einem guten Weiss dass sehr harmonisch wirkt. Nicht zu hart und nicht zu bläulich. Genau richtig für eine Werkstatt in der mit Holz gearbeitet wird.
Morgen wird fertig gestrichen - bei Tageslicht wird das Ergebnis deutlich besser. Gleichmässiger und schöner. :)

Decke ist mit Leinoelfarbe in weiss auch gestrichen - es wird jetzt ganz schön hell in der Werkstatt.... :shock: 8)
Grüße Harry

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 824
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 2390

Anwendung, Vorschläge, Oberflächentechnik für Restaurierung Möbel

Beitrag von gerümpel » Sonntag 23. Juli 2017, 22:30

Sehen wir denn auch mal Bilder von der Werkstatt? :o
Anhand deines Furnierpressen-Links mußte ich ja neidvoll lernen, daß es sowohl goldeloxierte Heizplatten als auch dynamische Kolbenlagerungen gibt...
Is doch immer wieder interessant, was ich alles nicht wußte! :lol:
Gruß Gerümpel

"Kinder, ist's bei uns gemütlich!"

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 887
Kontaktdaten:

Anwendung, Vorschläge, Oberflächentechnik für Restaurierung Möbel

Beitrag von Idealist47 » Dienstag 25. Juli 2017, 01:14

3rd gardenman hat geschrieben:[post]71154[/post] Bei größeren Flächen oder komplette Neufurnierung, vorallem bei Sägefurnier ist eine anständige Pressung elementar wichtig zur Erzielung einer kürschnerfreien Oberfläche.


Sicher keine Frage, nun denkt man mal zurück ins 18te Jhd und sehe sich mal Runddeckeltruhen, Tabernakelsekretäre u.v.m. an.
Viele dieser Handwerker hatten wenig Arbeitsgerät zu Verfügung. Alte Schriften sagen, sie haben es mit dem Furnierhammer aufgerieben.
Ich habe im Blindholz Schnitte entdeckt, die die Schlussfolgerung ergeben, das stückweise aufgerieben wurde.
Sicher mit hoher Handwerkskunst verbunden. Mir ist es auch schon gelungen eine achteckige Platte als Kreuzfurnier mit Schmalen Streifen
außen und Bänder in Nuss Kernholz und Wurzelmaser mit Haut-und Knochenleim aufzureiben.
Respekt vor unseren Vorfahren :)

abschließend: Kürschner traten auch bei ihnen auf. Diese wurden abschließend nochmals bearbeitet.

gute Nacht
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 887
Kontaktdaten:

Anwendung, Vorschläge, Oberflächentechnik für Restaurierung Möbel

Beitrag von Idealist47 » Mittwoch 13. September 2017, 01:12

Guten Abend :D

Thema `` Querfaserbrüche an Bugholzteile professionell sanieren ``

Dieses kommt oft bei Kleinmöbel z.b. Stühle aus Bugholz vor. Versuche zu dübeln mit Holz oder Metall oder Epoxid ist meist
vergebens. Wenn man in Richtung ``neue Nutzung `` geht, fällt eine schnelle Fixierung aus.
Es erfordert gute Führung der Feinsäge und Stemmeisen, aber dafür bekommt man einen neuen sicheren Halt.
Um diese Arbeitsabläufe zu vertiefen, hier 4 nummerierte Bilder dazu:
Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Gäste sehen keine Links

Harzfüller ist nur eine Möglichkeit für einen Ausgleich zwischen Schiene und Bugholzfläche, da kann man alternativ andere
Massen anrühren. Geleimt werden sollte mit dehnfähigen Glutinleim, auch will ein durchgehender möglichst gerader Faserverlauf
der einzusetzender Teile beachtet sein.

der Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 887
Kontaktdaten:

Anwendung, Vorschläge, Oberflächentechnik für Restaurierung Möbel

Beitrag von Idealist47 » Donnerstag 6. September 2018, 12:21

Thema ``Furnier aufreiben``

Zwei gängige Anwendungen:

1. mit ``heißen Hammer`` aufreiben
2. Furnier ohne Hammer mit Bügeleisen erwärmen und aufreiben

Tipps hierzu:
Furnier neigt dabei mit Kontakt des flüssigen Leims sich nach oben zu wölben. Das verursacht das Wasser. Dabei quellen die
Holzfasern der Kontaktfläche, die noch trockene Fläche wirkt dagegen und es verformt (wölbt) sich.
Ich reibe auch mit einem Bügeleisen und Zwischenlage (z.b. Backpapier) und einen Hartholz.
Also Furnier sanft erwärmen (Übungssache in der Zeit und Wärme). Dann nehme ich ein Tuch in heißen! Wasser benetzt und
feuchte die Oberseite an. Nun sind beide Flächen feucht und die Wölbung hebt sich auf. Es können manchmal Fehlstellen sprich
kleine Blasen ( Kürschner ) entstehen. Diese nach guter Abbindezeit einzeln neu anrreiben.
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antike Möbel
    von Borisb » Dienstag 26. September 2017, 17:36 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    8 Antworten
    308 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Donnerstag 28. September 2017, 00:12
  • Antike Möbel
    von Silvana » Mittwoch 4. Oktober 2017, 13:42 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    7 Antworten
    197 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pikki Mee
    Freitag 6. Oktober 2017, 19:58
  • Verschiedene Möbel
    von Surffix2001 » Samstag 28. Oktober 2017, 13:00 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    4 Antworten
    131 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Samstag 28. Oktober 2017, 18:43
  • Möbel von Henry Rosengren Hansen, Wertschätzung
    von Holta di Polta » Freitag 3. November 2017, 17:47 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    5 Antworten
    122 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Holta di Polta
    Dienstag 7. November 2017, 14:47
  • Wertschätzung Antik Uhr, Barock Sitzgarnitur, Möbel
    von retro123er » Mittwoch 8. November 2017, 10:37 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    3 Antworten
    123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Willi
    Donnerstag 9. November 2017, 21:47

Zurück zu „Tips zur Pflege und Restauration“