Wiedehopf Hacke in handgeschmiedeter Form

hier gehören Themen zu allen anderen Geräten hinein
Antworten
Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 6155
Wohnort: Ulm

Wiedehopf Hacke in handgeschmiedeter Form

Beitrag von 3rd gardenman » Dienstag 23. Oktober 2018, 16:58

Durch Zufall auf einem Flohmarkt gefunden:

eine alte Wiedehopfhacke mit extrem geformter Schneidhaue - erinnert fast an eine Hellebarde...

Händisch geschmiedet, mit unbekanntem Schmiedezeichen.

Herkunft aus dem süddeutschen Raum - das Schmiedezeichen erinnert fast an die Greifstangen vom württembergischen Wappen - kann das überhaupt möglich sein?

Hacke ist ca. 35cm an der Schneidfläche hoch, Breitkopfhacke hat ca. 14cm an der Schneide. Aufnahmeloch für eher schmale Stiele - werde mir einen Stiel dafür anfertigen und dann mal testen wie sich damit arbeiten lässt.
wiedehopf 001.JPG
wiedehopf 003.JPG
wiedehopf 006.JPG
Grüße Harry

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 6155
Wohnort: Ulm

Wiedehopf Hacke in handgeschmiedeter Form

Beitrag von 3rd gardenman » Dienstag 23. Oktober 2018, 17:04

wiedehopf 005.JPG
Grüße Harry

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 2575

Wiedehopf Hacke in handgeschmiedeter Form

Beitrag von gerümpel » Dienstag 23. Oktober 2018, 17:12

Tolles Ding! Hätte ich auch mitgenommen...
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Melitta 1960er Kaffeeservice - Form und Dekor gesucht
    von 3rd gardenman » Sonntag 7. Januar 2018, 13:38 » in Porzellan und Porzellanmarken
    3 Antworten
    77 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pikki Mee
    Sonntag 7. Januar 2018, 14:39

Zurück zu „andere Geräte“