Graef Brotschneidemaschine

hier gehören Themen zu allen anderen Geräten hinein
Antworten
daniel 74
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 15:28
Reputation: 0

Graef Brotschneidemaschine

Beitrag von daniel 74 » Sonntag 23. Juni 2019, 15:43

Hallo zusammen,

bei einer Entrümpelung habe ich eine Brotschneidemaschine gefunden. Da ich sie wieder fit machen möchte, will ich sie reinigen. Sie besteht wahrscheinlich aus Druckguss, ich weiß aber nicht wie ich sie vernünftig reinigen kann ohne sie eventuell zu beschädigen. Kann mir jemand dabei helfen?

Gäste sehen keine Links

Mfg
Daniel

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 4067
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7860
Wohnort: Ulm

Graef Brotschneidemaschine

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 23. Juni 2019, 15:50

Hallo Daniel,

Willkommen im Forum :slightly_smiling_face:

Ich verwende in solchen Fällen Gäste sehen keine Links und reinige bei Bedarf noch mit einem weiteren Reiniger hinterher.

MX 14 nimmt hervorragend fettige Verschmutzungen ab - und sorgt so für ein strahlendes Aussehen. :slightly_smiling_face:
Grüße Harry

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2819
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6148

Graef Brotschneidemaschine

Beitrag von nux » Sonntag 23. Juni 2019, 17:42

Hallo & willkommen :slightly_smiling_face:

es wäre gut, wenn Du Bilder (von mehreren Seiten) direkt ins Forum hochladen würdest, dann können alle was sehen.

Dann: welches Modell ist das? hast Du das schon herausbekommen? Woraus besteht die Oberfläche? lackiert oder emailliert? Ist die überall noch intakt oder gibt es da schon Schäden? bzw. wurde schon mal neu gestrichen?

Frage ist auch, was ist Schmutz und was Rost. Bevor Du Dir einen so großen Kanister von was holst, hier ein Hausfrauentipp für den Anfang - erst eigentlich nur Spüli- oder grüne / Neutral-Seifenwasser & damit angefeuchter Lappen oder Küchenkrepp. Dann merkst Du, was geht & was nicht. Dann könntest Du es weiter mit wenig Scheuermilch (nicht kratzend) so wie Viss oder cif oder wie immer die bei verschiedenen Anbietern auch heißen mögen versuchen.
Mit einem Lappen & einer alten Zahnbürste für die Ritzen & Ecken solltest Du das Gröbste oder auch Meiste an Schmutz eigentlich rel. leicht ab bekommen. Chrom dann separat mit entsprechender Politur aufbereiten.

Wenn's allerdings dazu noch oder zu rostig ist (aber das kann man so an dem einen Foto nicht richtig sehen), dann müsste man nochmal schauen. Möglicherweise hilft dann so ein Allrounder wie NevrDull. Auch müsste man ev. gucken, inwieweit sie zu zerlegen ist (Messer ausbaubar?) oder Stellen zum Fetten des Antriebs vorhanden/vorgesehen sind.

Gruß
nux

Antworten

Zurück zu „andere Geräte“