Manufaktur MM? WW? Bitte um Hilfe

Sie wissen nicht was ein Stempel bedeutet, oder wissen nicht um welchen Hersteller es sich handelt? Bestimmung von Porzellanmarken und Porzellanstempeln, Wertschätzungen und Sammlerkontakte
Forumsregeln
Um ein Objekt zu beurteilen bitte gute Bilder des gesamten Objekts und Makroaufnahmen von allen Stempeln und Signaturen zur Verfügung stellen.

Sind die Stempel unter der Glasur ? Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks.

Porzellanmarken / Porzellanstempel Verzeichnis
Antworten
Mirco0917
aktives Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 13:00
Reputation: 43

Manufaktur MM? WW? Bitte um Hilfe

Beitrag von Mirco0917 » Freitag 27. Juli 2018, 15:07

Hallo liebe Gemeinde, könnt ihr mir bitte bei der Bestimmung dieser Signatur weiterhelfen?

Welcher Hersteller könnte das sein? Und wie alt ist die Figur ca?


Vielen lieben Dank!
F0A652EE-6DEB-485F-AD6A-9642D0982B84.png
41B89DE5-E437-41EF-ACB1-90DA904ADAC1.png
32F44663-F23C-43CE-AC71-3766C2908961.png
43E2A559-B210-446E-994B-1A475E7AD982.png
687ACC2D-4AD7-4EB6-B050-D12A33D428FC.png

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3020
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6537

Manufaktur MM? WW? Bitte um Hilfe

Beitrag von nux » Samstag 28. Juli 2018, 22:07

Hallo,

wie groß ist das interessante Tierchen eigentlich? und wie oben angemerkt auch: "Wichtig sind auch alle vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Stücks." was gibt es da zu sagen?

Hab mich jetzt mit der Pressmarke befasst - aber passt meiner Meinung irgendwie zu keiner bekannten oder einfach auffindbaren Manufaktur - nicht jede kleinere aus anderen Ländern ist halt in irgendwelchen allgemeinen Verzeichnissen unbedingt erfasst bzw. nur in speziellen und Sprache und überhaupt :neutral_face:
Nehme an, dass es Porzellan und nicht Feinkeramik ist - weißt Du darüber was?

Bin zudem nicht sicher/überzeugt, ob es überhaupt die Marke des Hersteller darstellt - hätte eher den Verdacht auf ein Künstler-Monogramm. Gab zwar eher weniger, aber auch Hersteller, die Aufkleber statt Farbstempeln oder -signaturen verwendet haben.

Auch weil die Figur als solches schon recht bemerkenswert gearbeitet erscheint. Das ist ja kein ganz naturalistisch (oder gar niedlich) dargestellter 'Affe'. Es dürfte sich um ein Jungtier oder Weibchen (man sieht die Ohren) einer Meerkatzenverwandten-Art handeln. Erst dachte ich an Pavian; aber die senkrechten Nasenlöcher, der Nasenrücken deuten eher einen Mandrill oder sogar einen Drill (die hohlen Wangen) an. Die so eckig anmutende Ausformung lässt dabei am ehesten an die Zeit des Art Déco der 1920er/30er Jahre denken. Die Darstellung wirkt (auf mich) noch mehr verschreckt oder verschüchtert, als relaxed, in sich ruhend oder besinnlich - auch verglichen mit anderen Figuren solcher Affen. Die Augen erinnern (mich) dabei mehr an eine Bildhauer-Arbeit, als an eine eigentliche Porzellan-Modellierung.

Ebenso wenig war ein weiterer, gleicher Affe online bislang aufzutreiben - daher nur als Design-Beispiele ähnliche (auch in Keramik)
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links

Bei figürlichem Porzellan kenne ich einfach auch zu wenig mögliche Künstler / Modelleure und solange auch keine zusätzliche Idee zur regionalen Herkunft gegeben ist, ist das auch schwierig überhaupt einen Ansatz zum 'wo nachschauen' zu bekommen.

Vielleicht fällt aber jemand anders hier noch mehr und vor allem Konkreteres ein :slightly_smiling_face:

Gruß
nux

Mirco0917
aktives Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 13:00
Reputation: 43

Manufaktur MM? WW? Bitte um Hilfe

Beitrag von Mirco0917 » Montag 30. Juli 2018, 18:30

Hallo,

erstmal vielen Dank für deine Hilfe.

Der Affe würde in der Oberpfalz in Weiden gekauft und ist knapp 20 cm hoch, mehr kann ich dazu leider nicht sagen...

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 8508

Manufaktur MM? WW? Bitte um Hilfe

Beitrag von lins » Montag 30. Juli 2018, 18:48

Hi zusammen,
Porzellangegend Oberpfalz, Porzellanstadt Weiden, da könnte doch ein Zusammenhang bestehen?
Gruß
Lins

Mirco0917
aktives Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 13:00
Reputation: 43

Manufaktur MM? WW? Bitte um Hilfe

Beitrag von Mirco0917 » Freitag 3. August 2018, 19:57

Hat eventuell noch jemand eine Idee?

:upside_down_face:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Manufaktur, Porzellanmarke gesucht
    von kuppermann » Freitag 11. Januar 2019, 11:05 » in Porzellan und Porzellanmarken
    5 Antworten
    228 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kowaist
    Samstag 12. Januar 2019, 11:22
  • Welche Manufaktur? Wertschätzung
    von Emmia » Montag 30. September 2019, 21:10 » in Porzellan und Porzellanmarken
    3 Antworten
    373 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kowaist
    Montag 30. September 2019, 23:51
  • Uranglas. Welche Manufaktur?
    von Mary2019 » Donnerstag 31. Oktober 2019, 22:44 » in antikes Glas
    0 Antworten
    401 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mary2019
    Donnerstag 31. Oktober 2019, 22:44
  • Ich brauche Hilfe
    von AlexWild » Freitag 14. Dezember 2018, 21:08 » in diverses
    2 Antworten
    86 Zugriffe
    Letzter Beitrag von silberfreund
    Samstag 15. Dezember 2018, 11:48
  • Katzenportrait in Gouache - Hauser 1972 - Hilfe
    von cactusami » Samstag 15. Dezember 2018, 16:25 » in Bilder und Gemälde
    1 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cactusami
    Samstag 15. Dezember 2018, 17:22

Zurück zu „Porzellan und Porzellanmarken“