WMF Tee oder Kaffee Bereiter - Name/Bezeichnung gesucht

Bestimmung, Wertschätzung, Tipps zur Pflege und Hersteller Bestimmung von Tafelsilber.

Möchten Sie ein besonders schönes Stück öffentlich vorstellen? Oder suchen Sie etwas schon seit langem?
Antworten
Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2953
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 5641
Wohnort: Ulm

WMF Tee oder Kaffee Bereiter - Name/Bezeichnung gesucht

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 8. Juli 2018, 14:26

Hallo,

ich habe gestern eine Tee- oder Kaffeekanne mit eingebautem Erhitzer von der Verwandtschaft bekommen. Die Meinungen gingen über die Verwendung auseinander - die meisten waren der Ansicht das es sich um eine Art Samowar handeln würde - anderen sind der Ansicht dass damit Kaffee zubereitet worden ist.

Es besteht eine Anschlussmöglichkeit für Strom, 500 W Leistungsaufnahme ist bodenseitig vermerkt. Seitliche Griffe aus Bakelit, wirkt bei Tageslicht leicht bräunlich.
Ca. 48cm hoch, wiegt ungefähr 2,4 kg, gemarkt mit WMF Logo im Bienenkorb.

Herstellungszeit wird wohl Anfang bis Mitte der 1920er Jahre sein - oder doch aus den frühen 1930er Jahren?

Ist das jetzt ein sogenannter Purolator ?
WMF Kaffee 001.JPG
WMF Kaffee 002.JPG
WMF Kaffee 005.JPG
WMF Kaffee 009.JPG
WMF Kaffee 014.JPG
Grüße Harry

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2953
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 5641
Wohnort: Ulm

WMF Tee oder Kaffee Bereiter - Name/Bezeichnung gesucht

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 8. Juli 2018, 14:30

Weitere Photos:
WMF Kaffee 008.JPG
WMF Kaffee 007.JPG
WMF Kaffee 020.JPG
WMF Kaffee 024.JPG
Grüße Harry

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1995
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 4558

WMF Tee oder Kaffee Bereiter - Name/Bezeichnung gesucht

Beitrag von lins » Sonntag 8. Juli 2018, 14:40

Hi Harry,
Gäste sehen keine Links
der Link soll bloß mal die Verwandtschaft zu Deinem, die Bezeichnung und Funktion klären.
Dein, übrigens wunderbares, Exemplar habe ich nicht gefunden.
Gruß
Lins

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2953
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 5641
Wohnort: Ulm

WMF Tee oder Kaffee Bereiter - Name/Bezeichnung gesucht

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 8. Juli 2018, 15:03

Danke Lins, :grin:

ich denke mal dass mein Exemplar nicht gar so häufig produziert worden ist - der Standort war in Geislingen und da war einer der Vorfahren bei WMF beschäftigt... Vielleicht aus einer ganz kleinen Serie die keine großartigen Stückzahlen erreicht hat.

Muss mal gucken ob die Elektrik noch funktionsfähig ist, zumindest habe ich mir gestern in einem türkischen Supermarket das dafür passende Kabel kaufen können.

Wirkt so pokalartig - sehr elegant und gut in die 1920er Jahre reinpassend.
Grüße Harry

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kennt diese Bezeichnung
    von zonk » Sonntag 3. Dezember 2017, 15:13 » in Tafelsilber
    8 Antworten
    120 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nilpferd
    Sonntag 3. Dezember 2017, 21:28
  • Bestimmung WMF Cromargan Besteck und WMF Inox Besteck
    von Jane100 » Montag 24. Juli 2017, 23:45 » in Edelstahl Bestecke
    1 Antworten
    253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jörg68
    Sonntag 6. August 2017, 18:23
  • Kaffee Set Bestimmung
    von Tom Bachmann » Dienstag 25. Juli 2017, 09:46 » in Porzellan und Porzellanmarken
    10 Antworten
    169 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tom Bachmann
    Donnerstag 27. Juli 2017, 19:33
  • Kaffee- / Teeservice Meissen - Zuordnung und grobe Werteinschätzung
    von Sner » Samstag 7. Oktober 2017, 12:52 » in Porzellan und Porzellanmarken
    1 Antworten
    52 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pikki Mee
    Sonntag 8. Oktober 2017, 01:42
  • unbekannte Stempel-Punzen auf Kaffee Kern
    von kaefermeier » Mittwoch 2. Mai 2018, 01:35 » in Silberstempel & Silberpunzen
    3 Antworten
    84 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pikki Mee
    Donnerstag 3. Mai 2018, 16:01

Zurück zu „Tafelsilber“