salbgefäss hostienbehälter

Bestimmung, Wertschätzung, Tipps zur Pflege und Hersteller Bestimmung von Tafelsilber.

Möchten Sie ein besonders schönes Stück öffentlich vorstellen? Oder suchen Sie etwas schon seit langem?
Vigelius
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 23:11
Reputation: 14

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von Vigelius » Dienstag 7. August 2018, 15:27

erst mal danke für die Aufnahme kann mir jemand sagen was das für eine Punze ist
20180805_145958.jpg
20180805_150048.jpg
20180805_150048.jpg

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2998
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 5725
Wohnort: Ulm

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von 3rd gardenman » Dienstag 7. August 2018, 16:42

Hallo Vigelius,

willkommen im Forum :slightly_smiling_face:

Bitte zeige uns ein Photo vom gesamten, aufgestellen Gefäss/Gegenstand. Also eine Gesamtansicht. Und erläutere uns was Du bisher schon zum Gefäss sagen kannst.
Grüße Harry

Vigelius
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 23:11
Reputation: 14

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von Vigelius » Dienstag 7. August 2018, 17:53

Hallo zusammen und Dank für die schnelle Antwort. Ich weiß nur das das Objekt vermutlich ein Versehgefäss sein könnte. Leider konnte ich nicht viel weiteres herausfinden. Vor allem die Punzen geben mir Rätsel auf. 13lötiges silber ist klar aber weder den Meister noch das Wappen konnte ich bisher entschlüsseln. Würde mich sehr freuen wenn ihr mir etwas helfen würdet. :blush: Dankeschön für die Bemühungen Grüße aus der Schweiz
20180805_150012.jpg

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 824

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von nux » Dienstag 7. August 2018, 18:51

Hallo,

& willkommen auch von mir :slightly_smiling_face:

Dein letzter Satz endet mit 'Schweiz' ;) - und ich hatte bereits beim ersten Anschauen auf Grund des Wappens in 'Schweizer Form' dazu einen leisen Verdacht möglicherweise in die Richtung. So alte MZ sind nicht unbedingt mein Ding - dafür haben wir Spezialisten hier, die sich das bestimmt auch ansehen werden. Daher vorher gleich nochmal nachgefragt: hast Du irgendeine Idee zur genaueren regionalen Herkunft?

Das Wappen - für mich sieht das stark nach Sitten / Sion aus Gäste sehen keine Links und Gäste sehen keine Links - zumal man außer den zwei Sternen links im gespaltenen Schild auf der rechten Seite eine senkrechte Schraffur erahnen könnte - und die steht für rot. Oder aber ist da ein Schwert o.ä. drin ??

:upside_down_face: :slightly_smiling_face:

Gruß
nux

Vigelius
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 23:11
Reputation: 14

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von Vigelius » Dienstag 7. August 2018, 19:55

Hallo Nux,
Dankeschön für das Wilkommen.
Da hast du eine gute Idee. Ich werde mal in die Richtung recherchieren. Halte dich auf dem laufenden. :grinning: :blush:

Vigelius
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 23:11
Reputation: 14

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von Vigelius » Dienstag 7. August 2018, 20:39

Noch zur Ergänzung der Verkäufer kommt aus der fränzöschen Schweiz.

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 824

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von nux » Dienstag 7. August 2018, 20:46

Vigelius hat geschrieben:
Dienstag 7. August 2018, 20:39
der Verkäufer kommt aus
ok - aber sag mal - das Stück befindet sich doch schon in Deinem Besitz, oder?

Vigelius
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 23:11
Reputation: 14

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von Vigelius » Mittwoch 8. August 2018, 05:11

ja das Stück habe ich am letzten Wochenende gekauft.

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 824

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von nux » Mittwoch 8. August 2018, 13:35

ja gut :slightly_smiling_face: bzw. nix für ungut :upside_down_face:
habe nur zur Sicherheit gefragt, da wir hier ja keine Sachen zum Ankauf besprechen dürfen

Wenn also der Verkäufer aus der Ecke stammt - könnte zusammenpassen. Hat er/sie sich gar nicht zur eigentlichen Herkunft geäußert?

Literaturtipp dazu für diese (schöne) Ecke der Welt: Pierre-François de Vevey, Manuel des orfèvres de Suisse romande (Fribourg: Sotheby’s Office du Livre, 1985) Gäste sehen keine Links

Die ETH-Bibliothek hat ein Exemplar Gäste sehen keine Links - andere Büchereien müsstest Du selbst mal schauen oder ggf. Fernleihe versuchen.

Vigelius
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 23:11
Reputation: 14

salbgefäss hostienbehälter

Beitrag von Vigelius » Mittwoch 8. August 2018, 20:44

Nochmal danke für die Antworten. Und noch eine Erklärung zum Kauf des gezeigten Objekt. Ich habe dieses Objekt von einem Antik/Flohmarkt.Der Verkäufer hatte fast keine Informationen darüber. Ich bin auf dem Gebiet absoluter Neuling und hoffe mir nach und nach ein wenig Fachwissen anzueignen. Bislang habe ich ein kleines Konvulut an Silber Objekten gesammelt. Darunter auch einige Dinge die mir Rätsel aufgeben. :blush: Freue mich auf den regen Austausch mit den Experten und allen anderen Mitgliedern in diesem Forum.Habe bislang antike Uhren gesammelt. Ich mag einfach alte und schöne Dinge.

Einen herzlichen Gruß aus der Schweiz.

Antworten

Zurück zu „Tafelsilber“