Tischfeger Set "Mussbach", silbern, versilbert?

alle anderen Themen rund ums Sammeln von Metallwaren gehören hierhinein
Antworten
candelabra
aktives Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 11. Mai 2018, 13:07
Reputation: 32

Tischfeger Set "Mussbach", silbern, versilbert?

Beitrag von candelabra » Donnerstag 2. August 2018, 19:19

Moin in die Runde!
In der von mir aufzulösenden Erbmasse ist ein weiteres Tischfeger Set. Optisch wirkt es silbern, bzw. versilbert. Allerdings fehlt jede Angabe zum Silbergehalt, bzw. zu dem der Auflage. Lediglich ein Stempel mit dem Schriftzug Mussbach in Verbindung mit Weintrauben ist zu sehen. Es dürfte sich m.E. um ein Produkt der Mussbach Metall GmbH aus Neustadt handeln.
Kennt sich im Forum jemand mit dieser Firma aus? Gibt es neuzeitliche Silbergegenstände ohne Angaben des Feingehalts? Um
welches Material könnte es sich sonst noch handeln?
Die Maße: ~17½ x 16 x 2 cm, 156 g.

Viele Grüße,
Ingo
https://postimg.cc/gallery/1fqchtfe8/

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 777
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 2015

Tischfeger Set "Mussbach", silbern, versilbert?

Beitrag von nux » Freitag 3. August 2018, 00:40

candelabra hat geschrieben:
Donnerstag 2. August 2018, 19:19
Gibt es neuzeitliche Silbergegenstände ohne Angaben des Feingehalts?
Hallo,

vielleicht irgendwelche vereinzelte (private) Handarbeiten, ja (denk mal an so Silberdrahtschmuck) - aber ansonsten ist das doch gesetzlich geregelt s. unter Geschichte Gäste sehen keine Links

Silberauflage-Stempel hingegen können ganz verschieden ausfallen - eben auch mit oder ohne Angabe von Zahlen, die in Bezug zur verwendeten Silbermenge oder der Schichtstärke stehen. Deutsche Hersteller verwenden, falls sie sowohl silberne als auch versilberte Sachen machen, dafür sogar meist unterschiedliche ja, eben Punzen oder Stempel.

Wie immer und nochmal: man kann von Fotos keine richtige Materialbestimmung oder Zuordnung vornehmen. Man kann was vermuten oder sagen, wie was u.U. herauszufinden wäre, mehr - selten.

candelabra hat geschrieben:
Donnerstag 2. August 2018, 19:19
Kennt sich im Forum jemand mit dieser Firma aus?
ich nicht, aber das kann man ja ändern ;) auf ins www :grin:

Also zu Mussbach Metall - da gibt es folgende ehemalige eingetragene Marke Gäste sehen keine Links und die findet sich so auch auf Gegenständen wie da Gäste sehen keine Links oder dort Gäste sehen keine Links

Der Stempel, den Du zeigst, müsste wenn, dann ein älterer sein (bei dpma z.B. aber nicht mehr nachweisbar) - da in Aufkleber-Form Gäste sehen keine Links schaut nach 1930er/40er aus
Gäste sehen keine Links
an der letzten Schale sieht man dann schon, dass das Basismetall durchkommt.

Geht man weiter in der Geschichte zurück, dann hießen die vorher (1890 nachweisbar) 'Süddeutsche MetallwarenfabriK' Sitz der Verwaltung: Mußbach a. d. Weinstraße, Marke dort Gäste sehen keine Links
Ganz interessant eine Schale wie vor, aber unter SMF Gäste sehen keine Links
Historie Gäste sehen keine Links
Später dann 'Südmetall AG' (1944 noch) - dafür der Beleg da, samt Marke und Produkten Messing/versilbert Gäste sehen keine Links
verchromte & vernickelte Artikel Gäste sehen keine Links
Beispiel Gäste sehen keine Links

Weiter dort Gäste sehen keine Links
"Im gleichen Jahr erfolgte auch ihre [Dr. Luise Hackelsberger] Heirat mit dem Designer, Kunsthistoriker und Unternehmer Dr. phil Berthold Hackelsberger, der 1957 nach Neustadt übersiedelte und die Leitung der Firma Südmetall, später Mussbach Metall, übernahm. "

Dann schließt sich der Kreis Gäste sehen keine Links - da gibt es einen Menüpunkt 'Historie'

Der (sehr) langen Rede kurzer Sinn: m Laufe der Geschichte des Unternehmens taucht keine Silberwarenfabrikation auf. Wohl aber die Herstellung versilberter Messinggegenstände. Da Dein Tischkehrset Anlauffarben zeigt, könnte das also die wahrscheinliche Möglichkeit sein, denn Chrom wäre ganz blank & andersfarbig und Vernickelung bliebe i.A. ohne die. :slightly_smiling_face:
Zeitlich demnach wohl 'Südmetall' - also (ohne noch genauere Nachforschung) irgendwas zwischen 1930er bis Anfang 1950er; stilistisch geschätzt wohl eher aus dem Anfang/Mitte dieses Zeitraums.

Gruß
nux

Benutzeravatar
el tesoro
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 17:54
Reputation: 1402

Tischfeger Set "Mussbach", silbern, versilbert?

Beitrag von el tesoro » Freitag 3. August 2018, 09:57

nux hat geschrieben:
Freitag 3. August 2018, 00:40
elleicht irgendwelche vereinzelte (private) Handarbeiten, ja (denk mal an so Silberdrahtschmuck) - aber ansonsten ist das doch gesetzlich geregelt s. unter Geschichte
es ist gesetzlich so geregelt, dass man punzen kann aber man muss nicht. Die einzige Vorschrift: wenn man punzt, dann muss die Feingehaltsangabe auch stimmen. Allerdings wird man in der Praxis keinen grossen Hersteller finden, der nicht punzt - wäre ja kontraproduktiv.
Alle Bewertungen und Einschätzungen sind meine persönliche Meinung und ohne Garantie oder Gewähr

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • WMF - 800 Silber - Suche Informationen zu dem Set
    von Elrack » Sonntag 25. Februar 2018, 12:06 » in Silberbesteck
    1 Antworten
    99 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3rd gardenman
    Sonntag 25. Februar 2018, 12:15
  • KPM-Set (?) Porzallen - wie alt ist das?
    von Klaus1946 » Samstag 24. März 2018, 19:42 » in Porzellan und Porzellanmarken
    6 Antworten
    165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rw
    Montag 2. April 2018, 16:40
  • [Wertschätzung gesucht} Kleines Set aus Zinngegenständen
    von SchätzeDerGroßtante » Donnerstag 10. Mai 2018, 20:54 » in Zinn
    0 Antworten
    68 Zugriffe
    Letzter Beitrag von SchätzeDerGroßtante
    Donnerstag 10. Mai 2018, 20:54
  • Außergewöhnliches Kaffee oder Tee Set
    von Ilkertir » Sonntag 11. November 2018, 11:38 » in Keramik
    2 Antworten
    64 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ilkertir
    Sonntag 11. November 2018, 16:35
  • Bruckmann Entwurf Set
    von Skyfly » Dienstag 13. November 2018, 14:58 » in Silberstempel & Silberpunzen
    2 Antworten
    37 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Skyfly
    Dienstag 13. November 2018, 15:29

Zurück zu „diverses“