Römergläser geerbt, 3 verschiedene Farben, Tulpenform

alles was mit dem Sammeln von Glas zu tun hat gehört hier hinein
Antworten
safchenka
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 13:46
Reputation: 1

Römergläser geerbt, 3 verschiedene Farben, Tulpenform

Beitrag von safchenka » Montag 10. September 2018, 15:48

Ich habe Römer geerbt, von denen ich annehme, dass sie alt sind (also mindestens vor 1950, eher älter vermute ich....)

Ich wäre sehr froh , wenn Ihr mir bei der Einordnung helfen könntet.

Ich habe ganz viele Fotos und kann auf Nachfrage auch Detailfotos einstellen.
Zuerst lade ich mal Fotos der kompletten Gläser hoch, vll. reicht das schon :-)

Die Gläser sind ultramarinblau, türkis und hellbraun. Jeweils 2 Stück.
Sie sind ziemlich sicher handgemacht, denn sie sind verschieden groß (oben)
P1060779.JPG
P1060753.JPG
P1060734.JPG
Die Fotos sind vor einem ganz leicht hellbauen Hintergrund aufgenommen.

Ich freu mich auf Eure Einschätzungen! :-)

LG

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 495
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1340

Römergläser geerbt, 3 verschiedene Farben, Tulpenform

Beitrag von nux » Montag 10. September 2018, 19:24

Hallo,

& willkommen :slightly_smiling_face:

es könnte helfen, wenn Du bitte einen Fuß nochmal auf einem dunklen Untergrund in Aufsicht zeigen würdest. Bin da gerade am Rätseln, wie viele Kerben in den Gruppen jeweils eingeschliffen sind (2 oder 3?) und ob der Rand wirklich wellig ist bzw. es so täuscht.

Interessantes Muster - bei solchen großen Linsen-/Schälschliffen hätte ich auch so die oder auf eine spätere Zeit getippt. Die Form allerdings - hm. Welche Anhaltspunkte hast Du denn für Deine Altersvermutung?
Und die hellblauen sind eher ungewöhnlich in der Farbe, macht nicht jeder :thinking: - bei Nachtmann z.B. wäre das 'Turmalin'

Gruß
nux

safchenka
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 13:46
Reputation: 1

Römergläser geerbt, 3 verschiedene Farben, Tulpenform

Beitrag von safchenka » Dienstag 11. September 2018, 16:22

Hallo, vielen Dank für Deine Antwort.

die Vermutung ist, dass die Gläser von meiner Urgroßmutter stammen (verstorben 1966, geheiratet ca. 1910), die einen ziemlich "gutsituierten" Haushalt hatte (Möbel, Pelze, Silber usw.)

Dunklen Untergrund habe ich nicht, vll. helfen diese Bilder schon weiter?
P1060743.JPG
P1060759.JPG
P1060737.JPG
Fuß des Römers
LG

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römergläser - was sind sie wert?
    von JohannaB » Dienstag 5. Dezember 2017, 14:17 » in antikes Glas
    17 Antworten
    1525 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rw
    Samstag 3. Februar 2018, 03:19
  • Römergläser
    von Alex71 » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:38 » in antikes Glas
    8 Antworten
    151 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Alex71
    Donnerstag 7. Dezember 2017, 22:29
  • 12 Bleikristall Römergläser Handgeschliffen - Hilfe
    von kleene02 » Dienstag 17. Juli 2018, 19:51 » in antikes Glas
    2 Antworten
    114 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kleene02
    Dienstag 17. Juli 2018, 23:09
  • Konvolut Römergläser aus Erbschaft
    von Stepo1970 » Samstag 11. August 2018, 20:47 » in antikes Glas
    2 Antworten
    99 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stepo1970
    Dienstag 14. August 2018, 10:31
  • Römergläser
    von lotti2305 » Montag 20. August 2018, 20:44 » in antikes Glas
    1 Antworten
    54 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Dienstag 21. August 2018, 02:13

Zurück zu „antikes Glas“