Glaskuppel für Weihnachtspyramide

alles was mit dem Sammeln von Glas zu tun hat gehört hier hinein
Antworten
Gustbert
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag 3. Dezember 2018, 19:58
Reputation: 0

Glaskuppel für Weihnachtspyramide

Beitrag von Gustbert » Montag 3. Dezember 2018, 20:21

Hallo alle zusammen!

Ich habe mich frisch in diesem Forum angemeldet und freue mich auf anregende Diskussionen und Tipps! :)
Ich habe vor einigen Jahren eine selbstgebaute Weihnnachtspyramide meines Uropas geerbt, welche ‎ich momentan restauriere.
Leider ist im Laufe der Jahre an der Glaskuppel eine der 8 Scheiben kaputtgegangen und nun bin ich auf der Suche nach einem Glaser, der mir eine solche anfertigen kann.
Ich komme aus Braunschweig und habe nun bei mehreren Glasern angefragt, die scheinen mit der Aufgabe alle ziemlich überfordert zu sein...
Daher meine Frage an euch:
Hat jemand vielleicht Erfahrung mit Kunstglasern, die so eine Scheibe der Kuppel bauen können und dies idealerweise auch für einen schmalen Taler tun?‎
Die Scheibe hat in etwa die Maße 200 x 60 mm.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, oder habt ideen, wo ich einen solchen Spezialisten finden kann.

Ich habe auch bereits auf dem Weihnachtsmarkt an den Glaskugel-Ständen gefragt, aber auch das war leider vergebens...

Viele Grüße aus Braunschweig!‎
A8F0F02D-7958-406D-A281-2FE9F5FE933D.jpeg
3BADE130-1DCF-407B-B583-EA93013743ED.jpeg
75AEB491-843D-48E0-8238-A7690AEBBEA8.jpeg
EDE99855-0AC8-4025-B6C2-B4F8BA5DCA85.jpeg
0D9F5D03-CD72-43BC-9B21-B50511352CFA.jpeg

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 904
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 2655

Glaskuppel für Weihnachtspyramide

Beitrag von gerümpel » Montag 3. Dezember 2018, 21:02

Eine gewölbte, azurblaue Glasscheibe mit eingeschliffenen Sternen - und das ganze für einen Appel und ein Ei? Das wird nix.
Versuche lieber einen Glaskleber. Es gibt Epoy-Harze mit dem Brechungsindex normaler Gläser, da siehst du im Idealfall die Klebestellen nicht mehr. Meist sind das UV härtende Harze, die einmal ausgehärtet, nicht mehr zu entfernen sind. Das azetonlösliche Paraloid geht auch und hat den Vorteil der Wiederablösbarkeit.

Hatte echt Geschick, der Uropa!
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3228
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 6267
Wohnort: Ulm

Glaskuppel für Weihnachtspyramide

Beitrag von 3rd gardenman » Montag 3. Dezember 2018, 21:14

Hallo Gustbert,

willkommen im Forum :slightly_smiling_face:

Eine schöne Pyramide hast Du da - nur wird das mit einem normalen Glaser eher nix. Da brauchts jemanden mit Erfahrung in solchen Sachen - und hier ist nur die Mayer'sche Hofkunstanstalt in München zu nennen.

Gäste sehen keine Links

Das dürften europaweit derzeit die einzigen Ansprechpartner für solche Scheiben sein, die Wölbung selbst herzustellen ist nicht gar so schwer - dafür die eingeschliffenen Sterne - rechne mal mit einem dreistelligen Aufwand alleine für die Scheibe.
Grüße Harry

Antworten

Zurück zu „antikes Glas“