Die Himmelfahrt!

Alles was mit Malerei und dem Sammeln von Gemälden zu tun hat gehört hier hinein. Willkommen ist jedes Bild vom Aquarell bis zu Ölgemälden und Zeichnungen.

kostenlose Hilfe zur Bestimmung, Wertschätzung und Identifikation von Gemälden, Zeichnungen, Kunstdrucken und anderen Bildern durch unsere Mitglieder
Antworten
bretzlinger
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 07:04
Reputation: 52

Die Himmelfahrt!

Beitrag von bretzlinger » Donnerstag 11. Oktober 2018, 09:20

Guten Morgen,
ich muss hier doch auch mal ein Ölgemälde zeigen,
das bis dato im Keller ein trauriges Dasein fristet.

Irgend ein Heiliger steigt hier wohl in den Hmmel auf.

Das Bild ist schon ein bisserl älter denke ich.
Maße : ca : 26cm X 42cm

Vielleicht weiß einer der Foristen ja etwas dazu zu sagen.

Danke und beste Grüße
bretzlinger
h5.JPG
h4.JPG
h3.JPG
h2.JPG
h1.JPG

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2269
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 5542

Die Himmelfahrt!

Beitrag von lins » Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:54

Hi Bretzlinger,
keine Himmelfahrt, aber ein wunderschönes Bild. Das könnte schon aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sein. Volkstümlich gemalt erinnert es mich an die Darstellungen auf Andachtsbildern. Unten eine Stadt Silhouette.
Der heilige Antonius von Padua legt da wohl bei der Mutter Gottes ein gutes Wort für die geplagte Menschheit ein. Wie z.B. auf dieser Darstellung
Gäste sehen keine Links
Hier gibt es was zu Antonius von Padua zu lesen und in den Commons was zu schauen
Gäste sehen keine Links
Möglicherweise handelt es sich auch um die Darstellung seiner Vision.
Gäste sehen keine Links
Manchmal waren auch andere Heilige dabei, wie hier
Gäste sehen keine Links
Da der Mönch auf dem Bild eine Franziskanerkutte trägt, könnte man auch den Hl. Franz von Assisi vermuten. Dies wird durch den Lilienzweig widerlegt, den der Engel neben ihm hält, als Symbol der „Jungfrräulichkeit“ des Hl. Antonius. Antonius ist auch volkstümlicher. Wenn man liest, für was und wen er alles Schutzpatron und Helfer ist, verwundert das nicht.
Manchmal darf der hl. Antonius auch das Kind halten wie hier
Gäste sehen keine Links
Die meisten Darstellungen zeigen ihn ja so wie so mit dem Jesuskind auf dem Arm, allerdings ohne die Mutter Gottes.
Hier noch eine Sammlung von Bildern
Gäste sehen keine Links
So erst mal. Amen. O:-) :upside_down_face:
Gruß
Lins

mia_sl
aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 631

Die Himmelfahrt!

Beitrag von mia_sl » Donnerstag 11. Oktober 2018, 12:08

Und sowas verstaubt im Keller???

Als ich das Bild gesehen habe, musste ich auch zuerst an Votiv Tafeln denken.
Unten das Stadtbild und oben die Mutter Gottes mit dem Kind und die Putti ringsherum....

Wenn ich mir allerdings dann auch die Darstellung anschaue, die Kleidung der Madonna und die Engelchen, dann möchte ich bezweifeln, dass das Bild erst im 19. Jahrhundert erstellt wurde.
Das sieht doch eher nach Barock aus.
Also eher 18. Jahrhundert, frühes sogar....
Und was noch sehr interessant ist, sind die dicke Klötze hinten am Keilrahmen.
Und die hellen Farbreste, die ringsherum zu sehen sind.
Das sieht so aus, als ob dieses Bild mal in einem anderen Rahmen / Konstruktion gesessen hätte.
Vielleicht war das mal ein Gemälde in einem ( Seiten) Altar.
Denn der Rahmen, der aktuell drumherum ist, ist zwar auch schon alt ( Biedermeier?) aber nicht der Original Rahmen.

Sehr interessant, sehr schön.
Da müsste mal ein Fachmann mit einer Lupe ran und sich das Ganze mal aus der Nähe angucken.
Gruß Mia

bretzlinger
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 07:04
Reputation: 52

Die Himmelfahrt!

Beitrag von bretzlinger » Donnerstag 11. Oktober 2018, 12:14

Danke,
das mit dem Antonius habe ich nicht gewusst.

Bin halt kein so Heiliger! :grin:

Das Alter ist nicht einfach zu bestimmen.
Ich würde so aus dem Bauch heraus sagen um 1800 +/-

Der Rahmen ist später ganz klar.

Schönen Tag & beste Grüße
bretzlinger

Antworten

Zurück zu „Bilder und Gemälde“