Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Forum um über antike Uhren und Taschenuhren zu reden
Antworten
NOH123
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 20:35
Reputation: 285

Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Beitrag von NOH123 » Mittwoch 7. November 2018, 18:23

Hallo, ich habe ein Uhrenkonvolut gekauft und darin fand ich dieses Gehäuse einer Breitling A23322.

Kann man an den Fotos feststellen, ob es sich um das Gehäuse einer original Breitlinguhr handelt?
1541611301683684422890270084256.jpg
15416113372184468198173432005046.jpg
15416113632262475614337789006206.jpg

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2360
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 5864

Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Beitrag von lins » Mittwoch 7. November 2018, 20:26

Hi NOH,
da musst Du Dich hier mal schlau machen: „Breitling Seriennummern“ oder „Serial Numbers“.
Dann kriegst Du hier eine Menge Tipps
Gäste sehen keine Links
Da suchst Du Dir raus, was Du brauchst.
Die Nummer, die Du uns gesagt hast ist beispielsweise nicht die Seriennummer, sondern die Referenznummer. Die Seriennummer steht klein drunter und ist die 503959. Da gibt es dann Listen von 1944 ab. Deine Nummer taucht bei „Non Chrono“ bei 1951 auf. Was das heißt musst Du raus finden, weil Dein Gehäuse eigentlich wie ein Chrongraphgehäuse aussieht.
Das Datum findest Du aber auch an der Fläche, an der das Armband endet. Siehe hier
Gäste sehen keine Links
Da habe ich englisch gesucht, aber diese Erklärung findest Du sicher auch in den deutschen Ergebnissen. Schau mal was da steht, das Datum wird unten erklärt.
Ich kann leider grad nicht so viel Zeit reinhängen, um mir das selber drauf zuschaffen. In der Referenznummer kannst Du erkennen, welches Kaliber als Werk drin war und was für ein Werk. Falls Du das suchst.
Gruß
Lins

NOH123
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 20:35
Reputation: 285

Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Beitrag von NOH123 » Mittwoch 7. November 2018, 20:45

Danke Lins für die interessanten Infos - also evtl. ein altes Uhrengehäuse. Ich werde mal stöbern.

Benutzeravatar
wa213
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 16:25
Reputation: 774

Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Beitrag von wa213 » Donnerstag 8. November 2018, 07:37

Nein das ist eine Fälschung, so würde das richtig aussehen:

Gäste sehen keine Links

Wurde übrigens von 2003-2011 gebaut: Gäste sehen keine Links

Und da ist deine "Replica", sogar mit deiner Seriennummer Gäste sehen keine Links

NOH123
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 20:35
Reputation: 285

Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Beitrag von NOH123 » Donnerstag 8. November 2018, 07:49

Hallo wa213, bei dem Link der Replica mit der Seriennummer ist der Drehkranz silberfarbig, bei dem mir
vorliegenden Gehäuse goldfarbig - hat das noch was zu sagen?

Benutzeravatar
wa213
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 16:25
Reputation: 774

Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Beitrag von wa213 » Donnerstag 8. November 2018, 08:11

Die Chance, dass gerade du das originale Gehäuse zu all den Fälschungen hast ( Seriennummern sind normalerweise einmalig) ist verschwindend gering, außerdem hätte eine Uhr mit einem anderen Gehäuse bei Breitling eine andere Referenznummer, dh es wäre keine A23322 mehr. Auf so was achtet der Kopist natürlich nicht, da wird einmal ein Deckel designt und dann mitsamt unveränderter Referenz und Seriennummer immer weiter verwendet, jede Änderung, oder gar fortlaufende Nummerierung würde Geld kosten, das bei einer Fälschung niemand zahlen würde. Außerdem sieht bei dir das Breitling Emblem hinten aus wie gegossen (die Kanten nicht scharf) bei der echten sieht das gefräst und als ganzes hochwertiger aus (vielleicht täuschen deine Bilder, glaub ich aber nicht)

Wir hatten hier auch schon einmal eine Uhr mit dieser Seriennummer https://www.dieschatzkisteimnetz.de/vie ... 43&t=13122 die sind also wirklich häufig.

Wenn du ganz sicher gehen möchtest, geh einfach zum nächsten Breitling Händler und frag nach, eine Fälschung wirst du wahrscheinlich nicht wieder bekommen, aber das ist ja auch kein Verlust.

NOH123
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 20:35
Reputation: 285

Gehäuse einer Breitling A23322 - Original?

Beitrag von NOH123 » Donnerstag 8. November 2018, 09:00

Danke für die Infos - dann werde ich sie heute noch entsorgen

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Breitling Navitimer - echt?!
    von TimTrompete » Freitag 13. April 2018, 11:13 » in Uhren und Taschenuhren
    10 Antworten
    257 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TimTrompete
    Montag 16. April 2018, 13:07
  • Wer kennt das Original ?
    von cobid » Sonntag 25. Februar 2018, 19:40 » in Bilder und Gemälde
    4 Antworten
    90 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pikki Mee
    Sonntag 25. Februar 2018, 21:00
  • Original oder Kopie?
    von GeroHansen » Donnerstag 22. März 2018, 22:40 » in Uhren und Taschenuhren
    6 Antworten
    136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von el tesoro
    Freitag 23. März 2018, 09:02
  • wunderschönes Blumenbild (Kunstdruck/Litho oder Original Aquarell?) - Lotte Günthart Maag
    von cactusami » Samstag 7. April 2018, 19:13 » in Bilder und Gemälde
    1 Antworten
    88 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cactusami
    Samstag 7. April 2018, 21:13
  • Original photo romy Schneider als kleines Kind
    von Tinkerbell » Dienstag 23. Oktober 2018, 12:20 » in Ansichtskarten und Fotografien
    5 Antworten
    128 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tinkerbell
    Dienstag 23. Oktober 2018, 16:35

Zurück zu „Uhren und Taschenuhren“