Alte Taschenuhr: Alter, Hersteller & Herkunft

Forum um über antike Uhren und Taschenuhren zu reden
Antworten
AJ_86
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 30. Juni 2019, 15:34
Reputation: 2

Alte Taschenuhr: Alter, Hersteller & Herkunft

Beitrag von AJ_86 » Sonntag 30. Juni 2019, 16:14

Guten Tag,
ich bin neu hier im Forum und hoffe, ich halte alle Regeln ein ;-)
Da ich mich privat für Technik und insbesondere auch für ältere Gegenstände interessiere habe ich mir vor einigen Monaten eine alte Taschenuhr zugelegt. Diese hat nach Anschütteln auch funktioniert, nun hat sie immer mal wieder Aussetzer und bleibt stehen.
Meine Frage: Kann mir jemand etwas zum Alter, dem Hersteller und dem Wert der Uhr sagen? Ich möchte die Uhr nicht weiter verkaufen, nur mehr darüber erfahren und Sie eventuell reparieren lassen.
Ich habe auch einige Bilder angehangen.
Auf dem äußeren Deckel sind Initialen eingraviert: "L. D." oder "I. D." Darüber ist die Nummer 773 eingrafiert. Am Rand des äußeren Deckels sind noch schlecht zu lesende Eingravierungen, eine davon "V18232". Am Rand des äußeren Deckel sind andere Zeichen eingraviert, keine Buchstaben "// / /\ /\ /\".
Auf dem Deckel des Uhrwerks, wo man auch den Schlüssel zu Aufziehen und zum Uhrzeit einstellen reinsteckt, steht außen: "Cylindre. Huit Rubis"sowie "N 7731". Innen steht auf diesem Deckel nochmal "7731" und darunter eine "8". Ebenfalls auf der Innenseite dieses Deckels sind wieder Zeichen eingraviert "/ /\ /\ /\" Gehe daher davon aus, dass es sich um eine Uhr mit Zylinderhemmung handelt.
Ich kann auf keinem der Deckel Punzierungen finden, stelle mir daher auch die Frage, um welches Material es sich handelt, Silber?

Fotos vom Uhrwerk habe ich beigefügt.
Das Ziffernblatt hat einen Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger und römische Ziffern.
Lohnt sich aus eurer Sicht eine Reparatur?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Danke schon mal vorab!
IMG-2708.JPG
Uhrwerk
IMG-2710.JPG
Innendeckel
IMG-2711.JPG
Außendeckel
IMG-2713.JPG
Ziffernblatt
IMG-2714.JPG
Außendeckel

Viaro
aktives Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2014, 21:50
Reputation: 129

Alte Taschenuhr: Alter, Hersteller & Herkunft

Beitrag von Viaro » Sonntag 30. Juni 2019, 23:11

Von dem was auf den Bildern erkennbar ist:


Schlüsseltaschenuhr, eher 10 Steine, Zylinderhemmung, Lepine-Kaliber
1860 +/- 10Jahre

Wegen der widersprüchlichen Angabe: Huit Rubis aber wohl sichtbar 10 Steinchen, gehe ich davon aus, dass das Werk und Case wohl später mal Zwangsverheiratet wurden.
Zweckehen waren damals durchaus üblich, auch bei Uhren, wenn es die Teilelage mal nicht anders hergab.

Kornvergoldetes Werk, radiale Brücken, gebläute Schrauben und Unruhfeder, vergoldeter dreischenkliger Unruhreif, polierte Teile.

Zifferblatt mit kleiner Sekunde, gebläute Fleur de lys Zeiger

Gehäuse wohl aus 800 Silber

Herkunft; wohl Frankreich
Hersteller so nicht bestimmbar

Alles im allen ein akzeptabler altersüblicher, doch schöner Zustand:
Wert: ca 40-55€ realistisch
und das nur wegen dem hübschen Zeigern und guten Zifferblattes

Revisionskosten: ein vielfaches des aktuellen Marktwertes


Lohn es sich die Uhr zu Revidieren? -> AUF JEDEN FALL, alle Uhren verdienen gleichviel Zuwendung !!! (meine Meinung)
Alle Angeben mit bestem Wissen und Gewissen, dennoch ohne Gewähr!

AJ_86
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 30. Juni 2019, 15:34
Reputation: 2

Alte Taschenuhr: Alter, Hersteller & Herkunft

Beitrag von AJ_86 » Montag 1. Juli 2019, 11:24

Hallo,
vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ich werde die Tage mal hier zum Uhrmacher in meiner Stadt gehen und erfragen, wie und für wie viel Geld er die Uhr wieder in Schuss bringen kann. Wenn er dann Preise von über 200 Euro aufruft, kann ich mir das wohl nicht leisten. 100 Euro oder so wäre noch ok.
Kann man daran auch selber Hand anlegen oder ruiniert man damit nur alles? Wie gesagt, ich beschäftige mich gerne mit Technik, bin aber natürlich kein Uhrmacher o. Ä.

Ich würde die Uhr auf jeden Fall auch in einem optisch guten und vor allem funktionsfähigen Zustand lieber sehen wollen. Finde es immer sehr interessant, wenn alte Dinge nach so langer Zeit noch funktionieren. Das ist ja bei neuen Produkten öfters nicht mehr der Fall!
Das mit den Steinen ist in der Tat seltsam. Das kann ich dann dort auch nochmal fragen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Taschenuhr,Herkunft,Wert,Alter,Hersteller
    von zonk » Samstag 11. Mai 2019, 14:30 » in Uhren und Taschenuhren
    4 Antworten
    120 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Samstag 11. Mai 2019, 21:12
  • Silberne Taschenuhr! Hersteller??
    von zecki » Montag 10. Juni 2019, 18:05 » in Uhren und Taschenuhren
    3 Antworten
    77 Zugriffe
    Letzter Beitrag von zecki
    Dienstag 11. Juni 2019, 07:47
  • Alter Sessel?!? - Kann mir jemand etwas zum Alter und Herkunft sagen?
    von Lotta » Samstag 29. September 2018, 12:04 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    4 Antworten
    285 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rw
    Montag 1. Oktober 2018, 18:06
  • Alter Teddybär, Alter? Herkunft?
    von antikus » Donnerstag 21. Februar 2019, 21:55 » in antike Puppen und Stofftiere
    3 Antworten
    162 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antikus
    Sonntag 12. Mai 2019, 23:04
  • Alter Schrank - Kann jemand etwas über Alter und Herkunft sagen?
    von Inna » Dienstag 18. Juni 2019, 12:42 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    0 Antworten
    102 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Inna
    Dienstag 18. Juni 2019, 12:42

Zurück zu „Uhren und Taschenuhren“