Herkunfts / Wertbestimmung Armreif und Brosche [ Hilfe ]

Beurteilungen, Wertschätzungen und Bestimmung von Goldschmuck
palindrom
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 16:28
Reputation: 15

Herkunfts / Wertbestimmung Armreif und Brosche [ Hilfe ]

Beitrag von palindrom » Montag 16. April 2018, 10:05

Heinrich Butschal hat geschrieben:Die Stabbrosche enthält eine Reihe weißer runder Steine , vermutlich Brillanten mit relativ großer Tafelfacette wie sie im modernen Brillantschliff üblich ist. Die Steine deuten auf ein Alter ab der Mitte des 20sten Jahrhundert und jünger hin.

Das Armband ist im Email und Formenreichtum dem russischen Okzident ähnlich. Die vermutlichen 4 Diamanten kann ich auf den Bildern nicht gut erkennen aber sie könnten Diamantrosen sein und daher hat das Armband das Potenzial auch älter zu sein. Zwingend ist das höhere Alter jedoch nicht weil auch in jüngerer Zeit nach alten Mustern gearbeitet wurde und alte Steine verwendet wurden. Das genauer einzugrenzen wäre eine interessante gutachterliche Aufgabe.


Hallo , das ist ja sehr interessant - danke für die vielen Antworten.

Es sind Diamantrosen.

Im laufe des Tages werde ich versuchen noch ein paar Fotos von der Brosche zu machen.

LG Palindrom

Pikki Mee
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 7512
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 02:15
Reputation: 15314

Herkunfts / Wertbestimmung Armreif und Brosche [ Hilfe ]

Beitrag von Pikki Mee » Dienstag 17. April 2018, 23:40

Moin,

mal als Ergänzung noch Gäste sehen keine Links und Gäste sehen keine Links

*Pikki*

Benutzeravatar
el tesoro
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 17:54
Reputation: 1275

Herkunfts / Wertbestimmung Armreif und Brosche [ Hilfe ]

Beitrag von el tesoro » Mittwoch 18. April 2018, 09:49

das Problem der hohl gearbeiteten Schmuckstücke hat man auch hier vor Augen (dank der VK Fotos im Link).
Der Armreif ist aus dünen Goldblechen gefertigt und mit Kitt o.ä. gefüllt - das bröckelt mit den Jahren weg, dann kommen schnell Löcher und Beulen rein.
Was wurde denn zu dem Saphir gesagt? Ist der natürlich oder aus dem Labor?

Mal sehen was Experte Heinrich sagt, der hatte sowas schon in der Hand und mir 30 Jahre Erfahrung voraus - mein Bauch sagt Historismus, diese gothische "gefaltete Leinen" Design, die Renaissance Motive...
Bei hoch legiertem, ungepunztem Gold muss man auch immer an Indien denken.


Die Brosche ist für mich eine neuzeitliche Marriage
Alle Bewertungen und Einschätzungen sind meine persönliche Meinung und ohne Garantie oder Gewähr

Heinrich Butschal
Experte für Schmuck und Edelsteine
Beiträge: 1584
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 11:22
Reputation: 231

Herkunfts / Wertbestimmung Armreif und Brosche [ Hilfe ]

Beitrag von Heinrich Butschal » Montag 20. August 2018, 07:03

Es ist nicht gepunzt, ich habe eine Säureprobe gemacht, um den Feingehalt zu bestimmen.
von:
Heinrich Butschal

Schmuck verkaufen und kaufen Gäste sehen keine Links
Berühmte Juwelen Gäste sehen keine Links
Schmuck nach Maß anfertigen Gäste sehen keine Links
Firmengeschenke und Ehrennadeln Gäste sehen keine Links

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Armreif Gold
    von aral » Donnerstag 16. November 2017, 11:26 » in Goldschmuck
    6 Antworten
    208 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heinrich Butschal
    Samstag 18. November 2017, 13:39
  • Herkunfts-/Wert-Bestimmung eines Stempels
    von taddel » Samstag 14. April 2018, 16:38 » in diverses
    5 Antworten
    97 Zugriffe
    Letzter Beitrag von taddel
    Montag 16. April 2018, 21:05
  • Goldfarbige Brosche mit Gravur MORAT - Echtgold ?
    von NOH123 » Samstag 7. Oktober 2017, 11:59 » in Goldschmuck
    3 Antworten
    157 Zugriffe
    Letzter Beitrag von el tesoro
    Sonntag 8. Oktober 2017, 17:54
  • Brosche mit 2 Steinen und Foto, handgef. ?
    von Hoemmi » Montag 30. Oktober 2017, 13:51 » in sonstiger Schmuck
    5 Antworten
    101 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hoemmi
    Montag 30. Oktober 2017, 18:35

Zurück zu „Goldschmuck“