Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht! Thema ist als GELÖST markiert

Forum für alles, das mit antiken Möbeln zu tun hat. Bestimmung, Wertschätzung und Tipps zur Pflege und Restaurierung.
Mitglieder helfen Mitgliedern kostenlos beim Schätzen, Bestimmen und Restaurieren von alten Schränken, Kommoden, Anrichten, Tischen, Stühlen und anderen antiken Möbelstücken.
Forum für antike Möbel die vor 1945 hergestellt wurden und Forum für Möbel nach 1945, also auch richtig für alle Stilmöbel aus den 50-, 60-, und 70er Jahren.
Forumsregeln
Um antike Möbel zu beurteilen sind gute Bilder des gesamten Objekts von mehreren Seiten und Nahaufnahmen von allen Holzverbindungen, Beschlägen und eventueller Besonderheiten zur Verfügung zu stellen.

Wichtig sind auch alle bereits vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Möbelstücks.
Raddetal
aktives Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 10:29
Reputation: 23

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von Raddetal » Montag 2. Dezember 2019, 11:22

Moin,

ich habe einen Schrank geerbt. Er stammt aus Südoldenburg (Norddeutschland) und stand so lange ich denken kann auf der Diele. Ich möchte ihn für uns wieder aufbereiten, und einige fehlende Teile (Griffe) ersetzen. Die sollten dann natürlich auch zum Schrank passen - nicht nur optisch.
Ich hoffe, die Bilder reichen für's erste. Der Schrank ist auch Eiche und hat Intarsien aus Birke und Esch (? - irgendwas dunkles). Oben drauf waren noch Holzkugeln aus Birke, die haben allerdings die Konsistenz von Papier.... Die Scheiben sind alt - gezogen (?) - mit Lufteinschlüssen. Mindestens zwei sind leider gebrochen - Ersatz wäre schön!
Man kann das Oberteil anbehmen, ansonsten ist alles fest verbaut. Die gefundenen Nägel scheinen geschmiedet.
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Danke!
20191202_074306.jpg
Der ganze Schrank
20191202_074329.jpg
Klappenscharnier - wurde wohl mal ersetzt und muss ursprünglich breiter gewesen sein.
Die Beschlage wurden vor Jahrzehnten (wohl vor dem 2 Weltkrieg teilweise ersetzt - nicht sehr fachmännisch, finde ich).
20191202_074351.jpg
Türscharnier
20191202_074412.jpg
Die Einlagen in den Türen und Schlüssellöcher aus Birke (ist leider auf der Seite das Bild)
20191202_074421.jpg
Schubladen - auch aus Eiche

Idealist47
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 472
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 12:43
Reputation: 1345
Kontaktdaten:

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von Idealist47 » Dienstag 3. Dezember 2019, 01:44

Moin
Die Einlage ( lange Raute ) auf dem vorletzten Bild, sieht eher aus wie die Esche und die Fitschenbänder sowie die Scharniere gehören
auch dazu. Man bedenke... alles in reiner Handarbeit mit Handwerkzeuge gebaut.
Typisch für dieses Möbel waren nur Schlösser und eingelassene Schlüsselschilder. Türen wurden mit Schlüssel geöffnet ( gezogen ) eher denke ich,
der fehlende Beschlag ( auch vorletztes Bild ) ist später dazu gekommen.
Wenn weiter Bedarf nach antiken Beschlägen besteht, wird sich vielleicht hier jemand melden. Ich kann ja auch noch in meinen Kisten stöbern.
Es ist immer sehr willkommen über Restaurierungen ausgiebig in einem Tread zu dokumentieren. Man lernt sein ganzes Leben
p.s. altes Glas habe ich noch etwas, aber über Versand wäre das sehr heikel. Schau doch mal in deinem Umkreis ob jemand noch altes Glas auf Lager hat.
Gruß Martin
Restaurator im Handwerk ``Holzobjekte`` / Flechtwerkgestalter

Raddetal
aktives Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 10:29
Reputation: 23

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von Raddetal » Dienstag 3. Dezember 2019, 10:37

Mich interessiert ja auch das Alter. Welche Epoche war das?

Die Einlagen sind vermutlich viel heller, als auf den Bildern, weil da eine dunklere Lasur drauf ist. Deswegen bin ich auf Birke gekommen.

Schlüssel gibt es leider keine mehr.

Wir werden ihn erst einmal vorsichtig abschleifen...

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3025
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6557

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von nux » Dienstag 3. Dezember 2019, 14:14

Raddetal hat geschrieben:
Dienstag 3. Dezember 2019, 10:37
das Alter. Welche Epoche war das?
Hallo,

rein stilistisch - bei den rautenförmigen Elementen, dem Giebel & vor allem genau solchen schildförmigen Schlüssellochblenden - sieht das für mich nach Biedermeier aus. Genauer zur möglichen Entstehungszeit anhand von mehr 'bautechnischen' Details können/werden wohl die Möbelspezis hier noch mehr dazu sagen :slightly_smiling_face:

Gruß
nux

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1060
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 2872

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von mia_sl » Dienstag 3. Dezember 2019, 14:32

nux hat geschrieben:
Dienstag 3. Dezember 2019, 14:14
bei den rautenförmigen Elementen, dem Giebel & vor allem genau solchen schildförmigen Schlüssellochblenden - sieht das für mich nach Biedermeier aus
Ich würde etwas früher gehen, der Giebel und die Rauten sind sehr typisch für Klassizismus.
Um 1800 ca. Wobei man gerade in ländlichen Gebieten das genaue Jahr der Herstellung manchmal schlecht definieren kann. Da war man vielleicht nicht so en vogue wie in grossstädtischen Gebieten. Da haben sich Stile dann auch schon mal länger gehalten.
Gruß Mia

Raddetal
aktives Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 10:29
Reputation: 23

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von Raddetal » Mittwoch 4. Dezember 2019, 10:59

Cool, die Rauten und die Region (Norddeutschland) passten zum gustavianischen Stil? Da sind auch überall Rauten drin...
Das würde erklären, warum die Scharniere mit Schmiedenägeln also schon vor dem 2. Weltkrieg ersetzt wurden... also der Schrank da schon alt gewesen sein muss.
Ich mache mal ein paar mehr Fotos von den Verbindungen.

Raddetal
aktives Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 10:29
Reputation: 23

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von Raddetal » Donnerstag 5. Dezember 2019, 11:55

Moin,

die versprochenen Fotos:
20191204_190746.jpg
Schulade
20191204_190539.jpg
Verbindung Ober- und Unterteil (der Schrank ist ja 2-teilig)
20191204_190309.jpg
Tür von oben

Raddetal
aktives Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 10:29
Reputation: 23

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von Raddetal » Dienstag 10. Dezember 2019, 10:15

Wie bekomme ich den grünen Haken wieder weg?
Die Intarsien kommen nun wunderschön raus. Hier mal ein Zwischenstand und noch ein paar Beschläge / Verbindungen. Vielleicht hilft es, das gute Stück etwas genauer einzuordnen?

Das Unterteil
20191208_180210.jpg
Die Rückwand
20191208_180157.jpg
Draufsicht Unterteil
20191208_180036.jpg
Seitenansicht Unterteil
Das Oberteil
20191208_180014.jpg
Seitenansicht Oberteil
20191208_180109.jpg
Verschluss der Türen

Benutzeravatar
gerümpel
Scheinexperte für alles
Beiträge: 1214
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 10:10
Reputation: 3671

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von gerümpel » Dienstag 10. Dezember 2019, 18:41

Hallo Radderal! Was für ein schöner Schrank! Wie Mia würde ich ihn wegen des Giebels, der Schildbeschläge und Rauten in die Zeit kurz nach 1800 datieren. Die Form mit Glasoberteil und geschlossenem Unterteil ist die des späteren Wohnzimmerbüffets, hier aber viel früher und in barocker Tradition. Besonders in den niederdeutschen Hallenhäusern präsentierten die Hausherren darin stolz ihr bestes Geschirr und das Besteck. Oben an den Fachböden sind zum Beispiel so Schlitze, wo die Löffel aufgehängt werden konnten. Daher haben diese Schränke auch ihren Spitznamen: "Prahlhans" :grinning:
Gruß Gerümpel

"The ball I threw, while playing in the park, has not yet reached the ground." (Dylan Thomas)

Raddetal
aktives Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Montag 2. Dezember 2019, 10:29
Reputation: 23

Schrank geerbt - wer kann Infos geben? Ersatzteile gesucht!

Beitrag von Raddetal » Mittwoch 11. Dezember 2019, 12:36

Vielen Dank! Norddeutschland passt ja. Dann speicher ich für mich mal 1800. Ist wohl seit dem in Familienbesitz (und soll es auch bleiben).
Ist so was noch häufig zu finden?
20191208_180053.jpg
Einmal von oben auf das Oberteil - mit den zugehörigen Kugeln.
Wie gesagt, ich suche noch Ersatzschlösser und Beschläge (da waren mal runde Knöpfe mit 2,5 cm Durchmesser in der Mitte festgeschraubt.)
Die Schlösser sind 100 % tot.
20191207_132937.jpg
Schloss mit Maß
20191208_180342.jpg
Schloss
20191208_180352.jpg
Schloss

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kann mir Infos zu diesem Schrank geben und evtl was er wert ist?
    von Katha33 » Sonntag 23. Dezember 2018, 19:14 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    4 Antworten
    290 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3rd gardenman
    Montag 24. Dezember 2018, 00:13
  • Alten Schrank gekauft - wer kann mir Infos darüber geben
    von Anjae » Donnerstag 10. Oktober 2019, 10:26 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    19 Antworten
    1273 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mano
    Montag 2. Dezember 2019, 11:35
  • Max Roesler Porzellan - Schüttenregal Suche Ersatzteile
    von Raddetal » Mittwoch 4. Dezember 2019, 11:18 » in Porzellan und Porzellanmarken
    7 Antworten
    108 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Raddetal
    Sonntag 8. Dezember 2019, 07:21
  • Schrank geerbt / Informationen gesucht
    von JoeWaschl89 » Donnerstag 13. Juni 2019, 16:30 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    1 Antworten
    115 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mia_sl
    Donnerstag 13. Juni 2019, 16:43
  • Wer kann mir Infos zu diesem Gemälde geben?
    von Chre123 » Freitag 12. Juli 2019, 23:08 » in Bilder und Gemälde
    2 Antworten
    123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chre123
    Mittwoch 17. Juli 2019, 19:12

Zurück zu „Antike Möbel und interessante Stilmöbel“