Mahagoni Sekretär

Forum für alles, das mit antiken Möbeln zu tun hat. Bestimmung, Wertschätzung und Tipps zur Pflege und Restaurierung.
Mitglieder helfen Mitgliedern kostenlos beim Schätzen, Bestimmen und Restaurieren von alten Schränken, Kommoden, Anrichten, Tischen, Stühlen und anderen antiken Möbelstücken.
Forum für antike Möbel die vor 1945 hergestellt wurden und Forum für Möbel nach 1945, also auch richtig für alle Stilmöbel aus den 50-, 60-, und 70er Jahren.
Forumsregeln
Um antike Möbel zu beurteilen sind gute Bilder des gesamten Objekts von mehreren Seiten und Nahaufnahmen von allen Holzverbindungen, Beschlägen und eventueller Besonderheiten zur Verfügung zu stellen.

Wichtig sind auch alle bereits vorhandenen Informationen zu Herkunft und Historie des Möbelstücks.
Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 991
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 2937

Mahagoni Sekretär

Beitrag von reas » Samstag 27. Juni 2020, 22:43

mia_sl hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 22:20
(Ist die Deckplatte eigentlich auch furniert oder ist das Eiche?)
Ist aus Eiche und nur ein schmaler Randstreifen furniert...
Habe auch nichts vergleichbares gefunden aber wie so oft bei antiken Möbeln wird es ein Unikat sein.
Dachte zuerst an die 1840 er Jahre, bin mir aber unsicher. Die Rückwand hat Schlitzschrauben und aber auch Holznägel.
Der nette Verkäufer ist ein Tischler Meister und hat mir einige Mahagoni Furniere mitgegeben.. verschiedene Arten.
Meinte auch dass es über 100 verschiedene Mahagoni Holzarten gibt.

wib
aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 25. November 2018, 19:16
Reputation: 698

Mahagoni Sekretär

Beitrag von wib » Samstag 27. Juni 2020, 22:51

Huch, mein Beitrag ist weg! Ich bin im Sommer in meiner Freizeit viel in der Natur und fotografiere. Trozdem bin ich mit den Sekretär weitergekommen, das zeige ich beizeiten :relieved:

wib
aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 25. November 2018, 19:16
Reputation: 698

Mahagoni Sekretär

Beitrag von wib » Sonntag 28. Juni 2020, 23:19

Ich liebe ja Hölzer:
Wie @ 3rd gardenmann schon sagt, ist das Bestimmen von Holzarten nach Fotos kniffelig. Aber da mich Vogelaugenahorn für das Holz der Mauern nicht so recht überzeugt und außerdem Schweden und Birke nach 4 Urlauben dort miteinander verbandelt sind, hab ich im www. noch nach Holzmustern gesucht . Ich find das könnte von der Struktur ganz gut hinkommen: [Gäste sehen keine Links]
Liebe Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 991
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 2937

Mahagoni Sekretär

Beitrag von reas » Montag 29. Juni 2020, 21:40

Liebe Wib es ist sehr lieb dass du dich damit beschäftigst und ja ich weiß dass es mega schwer ist anhand Bilder die Holzart zu bestimmen, dazu kommt noch dass es unzählige Holzarten gibt.

Wenn ich selbst etwas mehr Zeit finde werde ich im Netz danach recherchieren.

War mit der Lackabnahme und Reinigung beschäftigt, dass muss ich immer als erstes tun um überhaupt den Ausmaß der Beschädigungen zu sehen.

Jetzt ist ersichtlich dass es sich um Mahagoni handelt und wenn es nass ist, ist es richtig dramatisch dunkelrot.

Die größten Beschädigungen hat die Schreibplatte von außen, zum Glück kann ich sie später immer aufgeklappt lassen (dann sieht es keiner) :')
IMG_20200621_131515~2.jpg
Vorher
IMG_20200629_185344~2.jpg
Nachher
IMG_20200629_194923~2.jpg

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 4543

Mahagoni Sekretär

Beitrag von mia_sl » Montag 29. Juni 2020, 22:23

Klar kannst du die Schreibklappe immer offen stehen lassen, dann brauchst du an der Klappe gar nichts zu restaurieren.....😁
Aber das will ich sehen.....😂

Da ist genügend aufgebrochenes Furnier und eine sehr angeknabberte obere Kante vorhanden.......um deinen Ehrgeiz zu wecken. ;)
Also, wenn du mal fertig bist kann man die Klappe offen stehen lassen.....man muss es aber nicht. :slightly_smiling_face:
Mach mal weiter, ich liebe Vorher-Nachher- Bilder.
Gruß Mia

wib
aktives Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 25. November 2018, 19:16
Reputation: 698

Mahagoni Sekretär

Beitrag von wib » Montag 29. Juni 2020, 23:09

....das gute an offenen Schreibklappen ist, daß du immer das Kabinett siehst :grin:
Im Ernst, das Furnier ist doch gerissen, weil das Blindholz darunter gearbeitet hat- da was dran zu ändern - außer kosmetisch- stell ich mir sehr aufwändig vor....

Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 991
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 2937

Mahagoni Sekretär

Beitrag von reas » Mittwoch 1. Juli 2020, 21:43

mia_sl hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 22:23
Da ist genügend aufgebrochenes Furnier
Genau das ist meine große Sorge.. wollte die Schreibklappe ausbauen, weil ich dann leichter arbeiten würde, bekomme es nicht hin.. sie ist noch mit Stiften in die Seitenwände befestigt und egal wie ich sie kippe dass sie sich aushängt, passiert nichts.

Die Risse stören mich nicht so sehr, werde sie auch nicht verkitten weil sich der Kitt mit der Zeit lösen würde, wie @wib meinte das Holz arbeitet... aber um die Risse ist das Furnier gelöst und es gab viele Kürschner.

Bei der Größe von der Platte kommen auch keine Zwingen hin also musste ich den Fischeim unterspritzen, dann wurde gebügelt und anschließend mit einem Hartholzklotz mit Druck plan gemacht. Es dauert etwas bis der Leim anzieht.
Es ist wirklich minimaler Fortschritt wie auf den Bildern kaum zu sehen ist aber es ist wenigstens alles ohne Erhebungen und fest.
Dateianhänge
IMG_20200630_112824~2.jpg
Vorher
IMG_20200701_185245~2.jpg
Nachher

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 4543

Mahagoni Sekretär

Beitrag von mia_sl » Mittwoch 1. Juli 2020, 22:07

Wie meinste denn...... du kippst die Platte, damit sie sich aushängt...??
Also wenn ich mich nicht total vertue, dann ist die Befestigung der Platte im Prinzip genauso wie die Türen eines Schrankes,und die beiden langen metallenen Teile da links und rechts an der Platte sind wie Zapfenbänder.
Oder irre ich mich? 🤔
Du löst da alle Schrauben und dann sollte man die Platte komplett nach vorne rausziehen können.

Abgesehen davon hast du dich doch schon wacker durch das aufgebrochene Furnier gearbeitet, das sieht doch wirklich schon wieder prima aus.
Frisch poliert wird wahrscheinlich davon nicht mehr viel zu sehen sein.
Gruß Mia

Benutzeravatar
mia_sl
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1604
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 4543

Mahagoni Sekretär

Beitrag von mia_sl » Mittwoch 1. Juli 2020, 22:21

Hier sowas in der Art meine ich.
Hier nur 18 cm aber ich habe die auch schon sehr viel länger gesehen.
[Gäste sehen keine Links]
Gruß Mia

Benutzeravatar
reas
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 991
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 22:54
Reputation: 2937

Mahagoni Sekretär

Beitrag von reas » Mittwoch 1. Juli 2020, 22:23

mia_sl hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:07
Du löst da alle Schrauben
Damit ist es nicht getan.. wenn ich mit Spachtel an der Seite fahre ist da ein Hindernis aus Metall..an beiden Seiten

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sekretär
    von ballad » Freitag 23. August 2019, 18:50 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    4 Antworten
    597 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Idealist47
    Samstag 24. August 2019, 19:07
  • Barock-Sekretär Einschätzung
    von LeoLeka » Sonntag 6. Oktober 2019, 12:08 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    4 Antworten
    1026 Zugriffe
    Letzter Beitrag von LeoLeka
    Sonntag 6. Oktober 2019, 16:48
  • Biedermeier Sekretär
    von kellerfenster » Sonntag 1. Dezember 2019, 17:58 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    21 Antworten
    369 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gerümpel
    Samstag 7. Dezember 2019, 08:07
  • Sekretär
    von Gast » Mittwoch 29. Januar 2020, 20:27 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    8 Antworten
    170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ThomasKa
    Donnerstag 30. Januar 2020, 19:28
  • Sekretär Einschätzung
    von ChrisPuc » Dienstag 31. März 2020, 07:39 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    5 Antworten
    163 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ChrisPuc
    Mittwoch 1. April 2020, 06:53

Zurück zu „Antike Möbel und interessante Stilmöbel“