Papiere aus 1870 Bayrisches Königsreich

Sammler von Papieren, Urkunden, Ansichtskarten, Dokumenten und Briefen jeder Art sind hier willkommen.
Antworten
Monkey87
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 19:49
Reputation: 7

Papiere aus 1870 Bayrisches Königsreich

Beitrag von Monkey87 » Montag 4. März 2019, 14:10

Hallo.
Ich hab von der letzten Auflösung ein Paar alte Dokumente mitgebracht. Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen und evtl auch bei der Wertfindung helfen.

Grüße aus Haiger
20190304_134421.jpg
20190304_134527.jpg
20190304_134703.jpg
20190304_134651.jpg

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2632
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 6668

Papiere aus 1870 Bayrisches Königsreich

Beitrag von lins » Montag 4. März 2019, 18:30

Hi Monkey,
willkommen im Forum. :slightly_smiling_face:
Zum Dokument Bild 1:
Das Dokument kommt aus Freckenfeld, Germersheim in Rheinland-Pfalz, damals zu Bayern gehörig.
"Auswanderung betr(effend)"
"Es wird zur Kenntnisnahme mitgeteilt, daß man unterm Heutigen (Datum) dem ledigen Ackerer (Ackersmann, Bauer) Michael Hummel, geboren am 7. August 1854, die Ausreise nach Amerika ertheilt hat."
-----------------------------------------------------------------------------------------
Hier Dokument Bild 4 und dessen Rückseite Bild 3
Auszug aus dem Beratungsprotokoll des Gemeinderats von Freckenfeld
Sitzung vom 23.Mai 1868
Gegenwärtig (das ist die Anwesenheitsliste, die links steht)
Bauer, Bürgermeister
Hock, Adjutant
Keppel
Weltz
Helck
Walter
Goeltz
Vogler
Nagel
Heintz
Schaurer
Schuster
Treck
(alles Gemeinderäte)
Auflösung des Aktes über den Fasselbeständers Unterhalt und Wiedervergebung der Anschaffung und Unterhaltung betr(effend):

Info zu Fasselstall, Faselstall oder Farrenstall, hier wohl nur kurz Fassel
Gäste sehen keine Links

Nachdem der Fasselbeständers Johannes Schützle von hier, sein Anwesen verkauft und die Käufe desselben Stephan Rabold von Fleckenfeld die durch Steigakt(?) vom 28 November 1865 übernommene Verpflichtung zur Stellung und Unterhaltung der Zuchtstiere bis zum Schluss des Jahres 1869 übertragen will und an die Gemeindeverwaltung das Ansuchen gestellt hat, ihre Zustimmung zu diesem Übertrag erteilen zu wollen, hat der Bürgermeister der Gemeinde Freckenfeld dem Gemeinderat nun von diesem Vorhaben Kenntnis gegeben, und zur geeigneten Beschließung aufgefordert. Der Gemeinderat nahm den Gegenstand in Beratung und beschließt einstimmig, das dem Antrage des Fasselbeständers Johannes Schätzle, da er seinen Verpflichtungen notorisch nicht nach kommen könne, zu entsprechen und sofort der Pachtakt vom 28. November 1865 aufzulösen sei; daß ferner, auf die Dauer der Restpachtzeit die Stellung und Unterhaltung der Zuchttiere, und der bisherigen Preis von 634 fl. (Gulden) dem Bäcker und Mühlenbesitzer Stegen Rabold von hier, der als ein guter Viehzüchter bekannt ist, zu überlassen und mit demselben ein Vertrag abzuschließen sei.
Darüber Protokoll:
(Unterschrieben alle Namen die vorne auch stehen)
Für die Richtigkeit des Auszugs Freckenfeld den 28.Mai 1868
Das Bürgermeisteramt unterzeichnet
Bauer
---------------------------------------------------------------------------
Beim 2. Dokument ist nicht nur die Schrift schwieriger zu lesen, die Qualität des Bildes ist auch zu schlecht und teilweise zu unscharf.
Mach bitte auch die Falten etwas ebener. Vielleicht gehe ich da auch noch dran.
Zum Marktwert derartiger Dokumente kann ich nichts sagen. Wenn Du Freude an derartigen Papieren hast ist das der höchste Wert. Wenn Du sie weggeben willst, würde ich als erstes mit der Gemeine Germersheim und dem dortigen Heimatverein Verbindung aufnehmen und deren Interesse abfragen. Da wirst Du aber auch keinen Geldwert zu erwarten haben. Aber ein schönes Gefühl wäre es, die Papiere dort zu wissen, wo sie einmal her kamen.
Gruß
Lins
Zuletzt geändert von lins am Montag 4. März 2019, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.

Monkey87
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 19:49
Reputation: 7

Papiere aus 1870 Bayrisches Königsreich

Beitrag von Monkey87 » Montag 4. März 2019, 21:35

Hallo
Vielen Dank für die Antwort. Schön das es Leute gibt die es lesen können. Ich kann es nämlich nicht. :pensive:
Leider habe ich noch jede Menge solcher Briefe.
Natürlich intressant eine Ausreisegenehmigung.


Grüße aus Hessen

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2632
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 6668

Papiere aus 1870 Bayrisches Königsreich

Beitrag von lins » Montag 4. März 2019, 21:46

Hi, jetzt hab ich grade oben noch was angehängt.
Gruß
Lins

Monkey87
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 19:49
Reputation: 7

Papiere aus 1870 Bayrisches Königsreich

Beitrag von Monkey87 » Montag 4. März 2019, 22:19

Ja Danke das ist ja schon mal einiges.
Wie gesagt seit ca 2 Jahren ziehe ich altes Papier irgendwie magisch an. Es vermehrt sich quasi ohne das ich etwas dafür tue. :)
Jede Menge alte Zeitungen, Ilustierte, Regierungsblätter und auch Jede Menge Extrablätter aus dem 1.Wk.
Zwischendrin immerwieder alte Briefe und Feldpost usw.

Wenn ich es schaffen sollte mach ich morgen nochmal Bilder ;)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Riesiges Gemälde Deutsch-Französischer Krieg 1870 - 1871 / Druck oder Gemälde?
    von freddybdog » Samstag 29. Dezember 2018, 16:44 » in Bilder und Gemälde
    8 Antworten
    179 Zugriffe
    Letzter Beitrag von freddybdog
    Samstag 26. Januar 2019, 18:25

Zurück zu „Papier und Urkunden allgemein“