Stempel unbekannt

alte & antike Keramik
Antworten
paet
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 20:26
Reputation: 8

Stempel unbekannt

Beitrag von paet » Sonntag 12. Mai 2019, 20:33

Hallo zusammen,
Kennt vielleicht jemand folgenden Stempel.
Danke für die mithilfe.
Viele Grüße,
Pati
WP_20190512_20_30_40_Pro.jpg
WP_20190512_20_30_32_Pro.jpg

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1781
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 4054

Stempel unbekannt

Beitrag von nux » Sonntag 12. Mai 2019, 23:23

Hallo & willkommen :slightly_smiling_face:

ich knuspere jetzt schon eine ganze Weile daran herum, komme aber nicht weiter.

Folgendes: als ich der Vase ansichtig wurde, dachte ich spontan (von der Machart her) an recht frühes Villeroy & Boch oder späteres Boch Frères. Man nennt diese Glasur-Technik mit den Eintiefungen auch gelegentlich 'cloisonné', weil das Ergebnis so ähnlich ausschaut wir die eben so genannte Emaille-Technik (auf Metall).

Nur zum Gucken, zur Veranschaulichung - da sind einige solcher Exemplare dabei Gäste sehen keine Links

Und auch, weil es ein ganz ähnliches Dekor in gedruckt/modern von denen gibt bspw. da Gäste sehen keine Links

Auch die Bodenstempelung mit den Press-Marken (247 möglicherweise die Form-/Modell-Nr.; D46 das Dekor?))

Aber, und das ist ein ganz großes ABER: ich jedenfalls kann die Signatur so nirgendwo in den mir bekannten Verzeichnissen/Literatur nachweisen. Auch wenn man so was wie JVB andenken könnte - sieht auch mehr wie eine Malermarke aus und ist so nicht aufzutun. Dazu kommt, was ich auch versucht habe, was sozusagen rückwärts, über die ev. Modellnummer - ebenfalls nichts. Passe - das könntest Du vielleicht versuchen, über deren Museum zu verifizieren.

Oder weranders hier kann mehr dazu sagen :slightly_smiling_face:

Gruß
nux

paet
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 20:26
Reputation: 8

Stempel unbekannt

Beitrag von paet » Montag 13. Mai 2019, 09:36

Besten Dank für die rasche Antwort und die ausführliche Expertise.
Ich werde ihren Rat befolgen und noch das Museum kontaktieren.
Das Ergebnis werde ich selbstverständlich veröffentlichen.

paet
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 20:26
Reputation: 8

Stempel unbekannt

Beitrag von paet » Mittwoch 15. Mai 2019, 20:03

Ich habe soeben eine Antwort vom Keramikmuseum erhalten:

"Ihre Vase stammt leider nicht aus der Fertigung von Villeroy & Boch. Anhand der mir zur Verfügung stehenden Literatur konnte ich den Hersteller nicht ermitteln. Ich vermute, dass es sich um eine französische Manufaktur handelt."

Due Suche geht weiter...

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1781
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 4054

Stempel unbekannt

Beitrag von nux » Mittwoch 15. Mai 2019, 21:20

oh, aber ok - vielen Dank für Deine Rückmeldung. Tja, Hersteller ermitteln - was ich an französischen Markensammlungen habe, hatte ich bereits schon durch (genau wegen ebenfalls Zweifel, aber auch mit dieser möglichen Einordnung) - aber das will ja noch gar nichts heißen.

Hat noch einige andere gegeben haben, die diese Email (enamel, -emaux-) Malerei-Technik verwendeten.

In Frankreich Longwy sowieso, aber die hatte ich wg. der Markensache eher nicht angedacht - bei denen gab's aber auch Vögelchen Gäste sehen keine Links

Moment - eine Möglichkeit könnte dann aber z.B. noch Jules Vieillard Bordeaux sein - da wurde so was auch gemacht Beispiele derer Vasen Gäste sehen keine Links - und die Initialen wären interessanterweise stimmig. [habe ich :sleeping: ]

Fehlte also noch eine solche Marke :thinking: - denn so sehen bekannte aus Gäste sehen keine Links

Edit: auf einer Platte anderer Art gefunden, die ist aber durch das Dekor zugeordnet Gäste sehen keine Links

zu Rouen Gäste sehen keine Links

Zum Unternehmen Gäste sehen keine Links bzw. Gäste sehen keine Links - damit wäre auch der zeitliche Rahmen gesteckt und Deine Vase dann aus dem 19. Jh.

Dann sag doch V&B ev. noch, was es vermutlich also sein könnte ;) - der Hinweis auf Frankreich hat mich bestärkt, da doch noch genauer zu überlegen/gucken

:relaxed:

paet
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 20:26
Reputation: 8

Stempel unbekannt

Beitrag von paet » Donnerstag 16. Mai 2019, 21:36

Das ganze scheint nun ein Volltreffer zu sein. Ich habe mich nun mit dem Museum in Bordeaux in Verbindung gesetzt. Das ganze wird langsam richtig spannend.
Danke für deine hilfreichen Tips!

paet
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 20:26
Reputation: 8

Stempel unbekannt

Beitrag von paet » Montag 20. Mai 2019, 11:22

Jetzt habe ich die eindeutige Bestimmung vom Kunstmuseum in Bordeaux.
Die Vase ist Jules Vieillard & Co und das Produktionsdatum 1880.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Spiritusbrenner – Verwendung unbekannt
    von abraham » Mittwoch 11. Juli 2018, 10:11 » in andere Geräte
    4 Antworten
    161 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lins
    Mittwoch 11. Juli 2018, 15:51
  • Landschaft auf Holz, Künstler unbekannt.
    von Kunstherz » Donnerstag 12. Juli 2018, 09:55 » in Bilder und Gemälde
    5 Antworten
    132 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Donnerstag 12. Juli 2018, 21:00
  • Seltmann Weiden Kaffeeservice völlig unbekannt?
    von drkx » Sonntag 15. Juli 2018, 11:37 » in Porzellan und Porzellanmarken
    2 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rw
    Montag 16. Juli 2018, 05:46
  • Probierlöffel, Punze unbekannt
    von mia_sl » Samstag 4. August 2018, 16:59 » in Silberstempel & Silberpunzen
    2 Antworten
    59 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mia_sl
    Samstag 4. August 2018, 18:05
  • Buffet, Herstellungsjahr unbekannt
    von Marieche » Sonntag 2. September 2018, 12:57 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    2 Antworten
    83 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marieche
    Sonntag 2. September 2018, 14:20

Zurück zu „Keramik“