Delfter Blau, echt? Wertbestimmung?

alte & antike Keramik
Antworten
dackel1965@web.de
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 13:08
Reputation: 0

Delfter Blau, echt? Wertbestimmung?

Beitrag von dackel1965@web.de » Sonntag 20. Januar 2019, 13:43

Hallo, wir haben ein paar Keramikteile aus einer Wohnungsauflösung, die mit Delft blau bezeichnet sind. Der Verkaufserlös soll für die Pflegekosten der Besitzerin verwendet werden. Bevor wir die Teile verkaufen würden wir gerne Wissen ob die Keramiken wirklich echt sind und wieviel sie evtl. Wert sind. Vielleicht kann uns ja jemand hier helfen.

Es handelt sich um eine große Vase:
IMG_1448.jpg
IMG_1447.JPG
Einen Kerzenleuchter:
IMG_1451.JPG
IMG_1452.JPG
IMG_1453.JPG
Wir hoffe Ihr könnt uns etwas dazu sagen.

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3000
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6493

Delfter Blau, echt? Wertbestimmung?

Beitrag von nux » Mittwoch 23. Januar 2019, 17:53

Hallo,

& willkommen :slightly_smiling_face:

die Frage nach dem 'echt' ist, was man darunter versteht. Das ist echte Keramik aus Holland/den Niederlanden und wie es aussieht handbemalt. Aber eben aber - also zuerst da Gäste sehen keine Links daraus "Die Bezeichnung „Delfter Blau“ ist keine geschützte Marke. Sie wird zumeist für blau-weiß verzierte Keramiken verwendet. So sind nicht alle blau-weißen Keramiken in Delft entstanden, sondern weisen ein ähnliches Erscheinungsbild wie diese auf. Viele Keramikhersteller verwendeten diesen Namen als Markenzeichen ihrer eigenen Produkte, auch wenn sie nicht in Delft produzierten. "

Faustregel: steht Delft drauf - tja schon fast erledigt, keine der 'alten' Manufakturen kommt überhaupt in Frage - mit der Ausnahme von Royal Delft dort Gäste sehen keine Links - aber da sehen die Bodenmarken so aus mit dem 'Töpfchen', der Flasche eigentlich Gäste sehen keine Links

Andere Manufakturen kennzeichnen z.B. so Gäste sehen keine Links mit Translator Gäste sehen keine Links - gibt aber noch mehr.

Aber auch mit den bekannten Marken im Link könnte ich jedenfalls keinen Hersteller oder Entstehungszeit den gezeigten Stücken zuordnen. Die Windmühle wurde zwar auch von Raam verwendet, aber da steht iA noch mehr dabei. Und die Schrift über der Krone bei der anderen kann ich nicht entziffern.

Da müsstest Du (theoretisch) versuchen noch danach zu suchen. Es ist schade / bedauerlich, dass - weil ja für einen guten Zweck - daher so auch keine konkrete Preiseinschätzung erfolgen kann - nur soviel noch: das Teil mit den Rissen - das ist ja nicht nur oberflächlich oder? so was wirkt sich oft/meist sehr stark wertmindernd aus. Wie groß sind beide Stücke überhaupt?

Allgemein ist es aber auch so, dass solche Sachen (es sei denn z.B. wirklich uralt oder von einem besonderen Maler) selbst von Royal Delft / Porceleyne Fles nicht so wirklich hoch gehandelt werden - allgemein kannst Du Dir Verkäufe verschiedenster Art dazu ansehen Gäste sehen keine Links

Gruß
nux

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wert Vase Delfter Porzellan
    von Ergo70 » Donnerstag 4. April 2019, 21:54 » in Porzellan und Porzellanmarken
    4 Antworten
    778 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ergo70
    Freitag 5. April 2019, 18:28
  • Delfter Teller - wie alt?
    von hnobaur » Samstag 13. Juli 2019, 16:11 » in Porzellan und Porzellanmarken
    2 Antworten
    188 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hnobaur
    Samstag 13. Juli 2019, 18:27
  • Delfter Keramik
    von Bobrob » Montag 22. Juli 2019, 12:43 » in Porzellan und Porzellanmarken
    4 Antworten
    119 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lins
    Montag 22. Juli 2019, 17:27
  • China Blau
    von McFly » Montag 17. Dezember 2018, 20:54 » in Porzellan und Porzellanmarken
    0 Antworten
    181 Zugriffe
    Letzter Beitrag von McFly
    Montag 17. Dezember 2018, 20:54
  • Blau gepunktetes Geschirr, Steingut
    von Andreas1005 » Mittwoch 19. Dezember 2018, 15:48 » in Porzellan und Porzellanmarken
    2 Antworten
    180 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andreas1005
    Donnerstag 20. Dezember 2018, 08:54

Zurück zu „Keramik“