Schale mit Laufglasur - Hersteller?

alte & antike Keramik
Antworten
Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 12

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von Suse » Montag 23. September 2019, 12:20

Hallo, liebes Forum!

Ich habe diese Schale mit - wie ich finde ;) - ganz schöner Laufglasur.

Bei der Hersteller-Marke tue ich mich SEHR schwer. Er(kennt) jemand die Marke?
Ich habe Tomaten auf den Augen. :grimacing:

Herzlichen Dank im Voraus!

LG
Suse
DSC_0007.JPG
DSC_0001.JPG
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 4277
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 9153

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von nux » Freitag 4. Oktober 2019, 21:34

Hallo :slightly_smiling_face:

hab noch mal wieder geschaut, aber das Foto der Pressmarke ist nicht so richtig gut. Kannst Du bitte versuchen, die schärfer hinzubekommen? als Tipp wie immer dafür: draußen bei Tageslicht geht oft besser.

wie groß ist die Schale denn? was ist zur Herkunft bekannt (zeitlich/regional z.B.) ? - weil so ganz ohne Anhaltspunkt ist es echt schwierig, überhaupt einen Ansatz für das 'wo' überhaupt nachsehen zu finden.

Gruß
nux

Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 12

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von Suse » Mittwoch 9. Oktober 2019, 08:24

Hallo, Nux!

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich war ein paar Tage im Urlaub, daher jetzt erst die Bilder.

Zuerst dachte ich, es sei ein sitzender Vogel. Evtl. die Pressmarke auch nur nicht komplett aufgebracht.

Oder, die weiße Glasur auf der Pressmarke ist verschmiert 🤔
Darum habe ich einfach mal mit Papier und Bleistift „abgepaust“ ;)

Was dabei herauskam, gibt für mich noch weniger Sinn :grimacing:

Die Schale ist ca. 8 cm hoch und misst 22,50 cm im Durchmesser.

LG
Suse
D80896FA-A246-43FC-927D-97B908A34351.jpeg
F5B72C7D-0239-4327-9E4A-1C532915A3F7.jpeg
9D2E869A-7C16-4694-B39E-232ACD56E99A.jpeg
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 4277
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 9153

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von nux » Mittwoch 9. Oktober 2019, 22:30

hm, das neue Bild ist jetzt so gut, wie es sein kann. Danke dafür. Vogel sehe ich nicht; eher Hund, Katze, Kaninchen - oder schlicht eine Art Vase. Entweder ist daneben nur eine Art Hintergrund angedeutet, aber möglicherweise waren da auch Buchstaben mit drin. Es gibt einige ähnliche Dreiecks-Marken; aber in was ich so einsehen kann an Verzeichnissen & Literatur, da war nichts Konkretes dabei.

Daher ja auch die Frage nachdem 'woher' - also weißt Du ob DE wahrscheinlich ist oder auch woanders möglich wäre? In den weißen Bereichen der Glasur sieht man ja auch ein ausgeprägtes Krakelee - ob Absicht oder Alterungserscheinung kann ich aber nicht deuten. Daher auch - hast Dueine Idee zum 'wann'? Noch: eine eingestempelte Nummer spricht eher für Manufaktur, als für Künstlerkeramik. So klein/unbekannt dürfte das eigentlich nicht sein :thinking:

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3685
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 10178

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von lins » Mittwoch 9. Oktober 2019, 23:25

Hi zusammen,
ich habe mich nach der Marke auch schon dumm und dämlich gesucht. Aber meine Richtung war eher in bergiger Landschaft. Die Marke kommt mir so bekannt vor und doch komme ich nicht drauf. Nur kurz, was ich sehe und nach was ich schon gesucht habe:
Links und rechts sehe ich Berggipfel und das in der Mitte habe ich auch schon als St. Bartholoäus am Tegernsee interpretiert und dort die "Töpfer-Landschaft" durchsucht. Die große Spitze des Dreiecks könnte man ja auch als Berg sehen. Leider alles vergeblich. Die Nummerierung weist auch für mich eher auf eine Manufaktur, wie @nux auch schon schrieb.
Unter den Triangel Marken hier habe ich auch nichts Vernünftiges gefunden
[Gäste sehen keine Links]
Dann hab ich noch kurz gedacht es könnte mit der Kunsttöpferei Marschner in Altenwalde / Cuxhaven zu tun haben
[Gäste sehen keine Links]
Aber die Marken sind ganz anders, das ist ein M und Berge in Cuxhafen sowieso nicht. Und ein völlig anderer Stil und andere Machart.
[Gäste sehen keine Links]
Mein erster Gedanke und meine erste Suche galt Maria Laacher Keramik, aber das hat sich nicht bestätigt.
Grüße
Lins

Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 12

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von Suse » Donnerstag 10. Oktober 2019, 08:43

WOW!
Danke, Ihr Lieben, dass Ihr Euch so ins Zeug legt! :blush:

Über die Herkunft weiß ich leider nichts. Das war ein Trödelfund. Der Verkäufer hatte die Schale von einem Kollegen. Der wiederum war nicht anwesend. 🙈

Ich hatte kurz an die Richtung Gmundner Keramik gedacht. Aber auch nix gefunden.

Vom Gefühl her würde ich sie auf 30er Jahre oder früher schätzen. 🤔
Das Krakelee ist altersbedingt.

Eine Vase (oder Amphore) in der Mitte ist ein guter Tipp.
Und die Berge hatte ich bis dato auch noch nicht gesehen.

Klasse, was Ihr seht! DANKE!

Was mir noch auffiel: Es gibt einen kleinen roten Ton-Punkt innerhalb der weißen Markenglasur. Der ist etwas erhöht. Fast wie ein „i“-Punkt. Den hatte ich zuerst für das Auge eines Vogels gehalten. >:)

Liebe Grüße
Suse
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

micha_k
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2019, 10:07
Reputation: 14

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von micha_k » Dienstag 24. Dezember 2019, 10:44

Hallo!

Könnte auch ein senkrechter Pfeil in einem Dreieck sein, daher meine Idee:
Carstens Uffrecht (später VEB Haldensleben)
Hier ein Foto einer frühen Marke:
[Gäste sehen keine Links]

Gruß
Micha

Suse
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Sonntag 24. November 2013, 23:13
Reputation: 12

Schale mit Laufglasur - Hersteller?

Beitrag von Suse » Sonntag 5. Januar 2020, 11:47

Hey, Micha!
Vielen Dank für den Tipp! :+1:

Die Marke schaue ich mir mal genauer an. Wobei das, was bei meiner Schalenmarke der Pfeil sein könnte nicht erhaben sondern vertieft ist :thinking:

LG
Suse
Wenn nichts Anderes angegeben ist,
grüße ich grundsätzlich immer freundlich! :-D

Suse

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Alte Porzellan Teller und Schale Hersteller Wert finden
    von bibi590 » Mittwoch 16. Oktober 2019, 18:18 » in Was ist das ?
    2 Antworten
    1581 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Sonntag 26. April 2020, 21:24
  • Alte Silber Schale
    von *Luna* » Donnerstag 13. Juni 2019, 17:47 » in Tafelsilber
    3 Antworten
    1575 Zugriffe
    Letzter Beitrag von *Luna*
    Samstag 22. Juni 2019, 09:28
  • unbekannte große Porzellan/Keramik Schale
    von Puntinki » Donnerstag 4. Juli 2019, 18:30 » in Porzellan und Porzellanmarken
    4 Antworten
    145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Puntinki
    Mittwoch 10. Juli 2019, 12:59
  • Hilfe zur Bestimmung Punze Silberne schale
    von Ilkertir » Samstag 13. Juli 2019, 22:01 » in Silberstempel & Silberpunzen
    1 Antworten
    282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mia_sl
    Samstag 13. Juli 2019, 22:48
  • Punze erd auf schale
    von Skyfly » Dienstag 16. Juli 2019, 19:15 » in Silberstempel & Silberpunzen
    5 Antworten
    147 Zugriffe
    Letzter Beitrag von silberfreund
    Dienstag 16. Juli 2019, 20:27

Zurück zu „Keramik“