Schale mit Deckel

Wertschätzung und Bestimmung alter und antiker Zinn Fundstücke
Antworten
MarkWipfler
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 10:39
Reputation: 0

Schale mit Deckel

Beitrag von MarkWipfler » Dienstag 6. November 2018, 10:45

Hallo Leute,
hab durch zufall dieses Forum entdeckt. Hab vor kurzen eine Zinn? Schale bekommen. Kann mir jemand mehr über die Punzen und evtl. den Wert sagen?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruß Mark
20181102_192410.jpg
20181102_192309.jpg

salvagesilver
aktives Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 18:26
Reputation: 416

Schale mit Deckel

Beitrag von salvagesilver » Sonntag 11. November 2018, 00:21

Servus Mark!
Du hast da eine sehr schöne Jugendstilschale mit Deckel.
Die beiden Punzen zeigen einen Engel und die gekrönte Tudorrose aus England. Diese englische Rose beweist, dass die Schale einen hohen Zinnanteil von 95% hat. Das war zur Entstehungszeit deiner Schale noch nicht überall üblich, da auch mal zuviel giftiges Blei beigemischt wurde. Gäste sehen keine Links

In den vorhandenen Punzen sind einige Buchstaben zu erkennen, die auf den Hersteller und den Ort schließen lassen. NVD? in der Krone der Rose und AOIC am Fuß des Engels. Vielleicht könntest du noch einmal genauere Fotos machen? Du kannst aber auch selbst recherchieren unter: Gäste sehen keine Links ;)
bonus vir - semper tiro

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 656
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1744

Schale mit Deckel

Beitrag von nux » Sonntag 11. November 2018, 18:17

Hallo,

& willkommen :slightly_smiling_face:

allgemein zum Nachlesen auch da Gäste sehen keine Links - die Rose wurde ja nicht nur in England benutzt.

Zum Markenwesen historisch in einigen Ländern was dort im Buchauszug Gäste sehen keine Links

Jugendstil sehe ich da irgendwie nicht so recht - die Voluten und die Muschelformen :upside_down_face: Barock? Rokoko? Neo~ eines der beiden??

Das Nebeneinander von Rose & Engel - hm - ob das eher nicht UK wäre ;) - dabei aber keine Stadtmarke o.ä. Hinweis - nur die Buchstaben. Die Rose wurde gelegentlich wohl auch als 'für den Export' in solche Gegenden zusätzlich verwendet, wo sie üblich war.
Niederlande, Belgien oder Frankreich könnte man möglicherweise von der Form her vermuten (s.u.)

Zinn ist grundsätzlich ein ziemlich 'wildes Gebiet' da es wohl noch wesentlich mehr Zinngießer als Silberschmiede gab; es kaum öffentlich/online zugängliche Literatur gibt und die systematische Aufarbeitung allein schon kleiner regionaler Bereiche aufgrund fehlender Dokumentation durch die Jahrhunderte aufwändig ist. Teilweise gibt es richtig detaillierte Verzeichnisse; mancherorts fehlt alles.

Aber noch zum Typ der gezeigten 'Schale' - ich ging mal von der Vermutung aus, dass das ev. ein sog. porringer, also ein Suppennapf sein könnte (ich weiß nicht, wie die auf Deutsch so ganz eindeutig bezeichnet werden :thinking:) . Die gab es mit einem/einer oder zwei Griffen / Handhabe(n) Bsp. Gäste sehen keine Links

Mit Deckel also geschaut Gäste sehen keine Links

Ein schönes, wie es scheint poliertes Exemplar Gäste sehen keine Links - und denke, da ist es die gleiche Rose mit den Zeichen oben

Der da ist schon ziemlich alt, aber vom Prinzip her Gäste sehen keine Links

Und da nun beide die gleichen Stempel auf einem Teller Gäste sehen keine Links - der wird als Flämisch bezeichnet und Ende 18. Jh. datiert

Das British Museum sagt dazu bspw. (o. Abb) Gäste sehen keine Links
" Description: Dish; pewter; oval; ... circular stamp on back: St Michael and dragon with initials; another rose under crown and initials.
Producer name Made by: AOIC (?) Made by: ND (?) biography
Production place Made in: Brussels "

Aha - also doch kein 'bloßer' Zinn-Engel, sondern gleich ein Erz-Engel: St. Michael mit dem Drachen :grinning: - wie sinnig eigentlich O:-)

Vielleicht gibt das weitere Ansätze für die Recherche :slightly_smiling_face:

Aber Du solltest das Teil auch nochmal geöffnet zeigen und die Maße dazu angeben.

Gruß
nux
Zuletzt geändert von nux am Sonntag 11. November 2018, 19:28, insgesamt 4-mal geändert.

mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 768

Schale mit Deckel

Beitrag von mia_sl » Sonntag 11. November 2018, 18:29

Dieses Zinnteil bezeichnet man bei uns als Wöchnerinnen-Schüssel.
Fragt mich nicht warum, aber dieser Begriff ist mir schon sehr lange geläufig.

Und sucht man mal mit diesem Stichwort, gibt es jede Menge Treffer bei Google.
Gruß Mia

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 656
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1744

Schale mit Deckel

Beitrag von nux » Sonntag 11. November 2018, 18:42

mia_sl hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 18:29
Dieses Zinnteil bezeichnet man bei uns als Wöchnerinnen-Schüssel.
heiliges Huhn, ja :D - danke :) - definitiv nie gehört

na dann sehen wir doch mal nach der Bedeutung Gäste sehen keine Links

so allerdings kenn' ich das als Godlgabe :upside_down_face: Gäste sehen keine Links

goockelt man, da treffert es dann ja wirklich nur so ;)
Zuletzt geändert von nux am Sonntag 11. November 2018, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 768

Schale mit Deckel

Beitrag von mia_sl » Sonntag 11. November 2018, 18:44

Ich kenn den Begriff, wie gesagt, schon lange.
Habe mich immer gewundert, warum diese Schüsseln so heissen.
Wahrscheinlich, weil man die Suppe den nach der Geburt bettlägrigen Frauen in diesem Gefäss gereicht hat.

Ah, ich seh grad, da gibt's auch eine Erklärung dazu....
Dass die Schüssel vom Taufpaten geschenkt wurde, war mir auch neu.
Also, .....siehste....haben wir heute wieder was gelernt. :slightly_smiling_face:
Zuletzt geändert von mia_sl am Sonntag 11. November 2018, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Mia

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 656
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1744

Schale mit Deckel

Beitrag von nux » Sonntag 11. November 2018, 18:47

mia_sl hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 18:44
warum
hab noch was dazu herausgesucht - s.o. :relaxed:

mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 768

Schale mit Deckel

Beitrag von mia_sl » Sonntag 11. November 2018, 18:49

Wenn du durch die Links zu den Auktionsangeboten guckst, wirst du feststellen, dass die Deckel nicht immer Füsschen hatten.
Gruß Mia

Benutzeravatar
nux
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 656
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 1744

Schale mit Deckel

Beitrag von nux » Sonntag 11. November 2018, 19:07

mia_sl hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 18:49
dass die Deckel nicht immer Füsschen hatten.
nein, ist schon klar - meinte ja nur, dass eben die mit den Füßchen mir dann aber doch was sagten; nur unter anderem Namen eben :slightly_smiling_face:

weiter geht's - hierdrin sieht man eine alte Zinnmarke aus Brüssel mit dem St. Michael und Initialen (S. 8 PDF) sowie der Rose Gäste sehen keine Links - daraus " Chez les bruxellois on retrouve évidemment St
Michel."

Regionale Herkunft damit wohl vermutlich nachgewiesen - aber die Initialen darin nicht. Wenn das O keines ist, sondern ein Kringel im Drachenschwanz :thinking: - dann hat sich das BM auch verlesen ;) - dann also A I C oder A C I ??? Zu AIC finde ich nur einen aus Lille - das wäre aber Frankreich; passt zwar zeitlich, aber ansonsten irgendwie nicht

Wenn die Initialen in der Rose oben tatsächlich N.D. und nicht ev. doch NMD heißen würden - als Vergleich die Rose also von Nicholas Deschamps, Liège Gäste sehen keine Links

Warum nun zwiefach von verschiedenen Meistern gemarkt? k.A. muss man wen fragen, der sich vor allem regional mit so was richtig auskennt. Und ich denke, da wärst Du vielleicht an der richtigen Adresse "Vlaamse Tinvereniging" Gäste sehen keine Links
Da das Formular für Anfragen Gäste sehen keine Links

noch ein paar Bilder mit französischen Suchbegriffen Gäste sehen keine Links

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vorlegschüssel mit Deckel gepunzt Stern im Dreieck und Schrift
    von 3rd gardenman » Sonntag 29. Juli 2018, 11:18 » in Tafelsilber
    2 Antworten
    96 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3rd gardenman
    Sonntag 29. Juli 2018, 12:51
  • Alter Topf mit Deckel - Porzellan ? - ist das Delfter Blau ?
    von NOH123 » Dienstag 13. November 2018, 16:45 » in Porzellan und Porzellanmarken
    3 Antworten
    51 Zugriffe
    Letzter Beitrag von NOH123
    Mittwoch 14. November 2018, 06:59
  • Schale mit Stempel WMFM
    von schneidermi » Freitag 17. November 2017, 16:04 » in Tafelsilber
    2 Antworten
    374 Zugriffe
    Letzter Beitrag von schneidermi
    Freitag 17. November 2017, 18:52
  • Antike Schale
    von Rena9472 » Samstag 24. Februar 2018, 22:46 » in Allgemeines / Gemischte Themen / diverse Antiquitäten
    1 Antworten
    91 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lins
    Samstag 24. Februar 2018, 23:18
  • Schätzung chinesische (?) Schale/Schüssel
    von Katja1977 » Montag 16. April 2018, 08:49 » in Porzellan und Porzellanmarken
    6 Antworten
    198 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Katja1977
    Freitag 20. April 2018, 12:45

Zurück zu „Zinn“