"Küchengerät"? aus Holz Thema ist als GELÖST markiert

Das Forum für unbekannte Funde jeder Art. Neuzeitliche Bodenfunde, Trödelmarkt Schnäppchen und aus dem Keller der Oma "ausgegrabenes". Vielleicht ja jemand eine Idee ;)
Antworten
Linneasmama71
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 21:25
Reputation: 11

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von Linneasmama71 » Mittwoch 10. April 2019, 16:59

Hallo ihr Lieben,
ich habe hier noch etwas aus Holz, von dem ich keinen blassen Schimmer habe was es ist. Vielleicht eine Käseraspel? Das war so mein erster Gedanke, aber wenn, dann fehlen da vermutlich Teile.... vielleicht ist es auch etwas ganz anderes?
20190410_163912 (2).jpg
20190410_163923.jpg
20190410_163928.jpg
20190410_163938.jpg
20190410_164000_HDR.jpg
Viele Grüße
Susanne

Linneasmama71
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 21:25
Reputation: 11

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von Linneasmama71 » Mittwoch 10. April 2019, 17:24

habe mich gerade getraut das Ding etwas fester anzufassen und festgestellt, dass der mittlere Balken höhenverstellbar ist. Hab nochmal en Foto gemacht, da sind nochmal 4 "Messer" angebracht....
20190410_172041_HDR.jpg

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3787
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7340
Wohnort: Ulm

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von 3rd gardenman » Mittwoch 10. April 2019, 17:38

Hallo,

da fehlen zwei Zwingen um das Gerät an ein Fass, Gefäss anbringen zu können. Damit dürften wohl Kohlköpfe klein geschnitten worden sein. Für die Herstellung von Sauerkraut.

Das Teil wird mit den zwei Füssen seitlich an ein Gefäss, Fass angehängt, mit den fehlenden Zwingen verspannt. Und dann wird der Kohlkopf vom Strunk befreit an die Messerschneide angelegt, das obere Teil angedrückt und stetig so gedreht dass das Messer, die Schneide richtig herum bedient wird. Ergibt dann im Gefäss geschnittenes Kraut - das zu Sauerkraut vergärt wird.

Aus welcher Region stammt die Vorrichtung?
Grüße Harry

Linneasmama71
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 21:25
Reputation: 11

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von Linneasmama71 » Mittwoch 10. April 2019, 18:03

Oh, super danke für die ausführliche Erklärung.

Das macht Sinn. Unten an den Füßen sind Löcher eingebohrt, wohl dann für die Befestigung.

Ich habe das Teil von der Lebensgefährtin meines Vaters, eine sehr alte Dame aus Frankreich. Ich glaube sie kommt aus der Gegend um Nancy. Sie ist gerade umgezogen und hat sich von vielen Dingen getrennt und mir all ihre Kuriositäten überlassen, von denen sie meist selbst nicht weiß was das ist, oder wo sie das herhat. Vieles hat sie zur Deko beim Flohmarkt gekauft. Was das ist, wusste sie nicht, wo sie das herhat, hatte ich glaube ich gar nicht gefragt, muss ich nachholen.
VG Susanne

Linneasmama71
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 21:25
Reputation: 11

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von Linneasmama71 » Mittwoch 10. April 2019, 18:11

Aus welcher Zeit könnte das Ding denn stammen?

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3787
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7340
Wohnort: Ulm

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von 3rd gardenman » Mittwoch 10. April 2019, 18:19

Sag mal - so Mitte des 19. JHDs - um 1850 bis rauf zu 1890 herum. Ist ein wenig schwierig da solche Gerätschaften oft noch sehr lange in ländlichen Bereich genutzt worden sind. Und da wurden dann eben auch neue Geräte später angefertigt.
Schliesslich war das Gerät an sich ja bewährt und ein neues, gusseisernes meistens noch viel zu teuer - Sauerkraut wird nur an wenigen Tagen im Jahr hergestellt. Zumindest im heimischen Bereich, da war Vorratshaltung schon immer ein großes Thema.

Ich selbst habe mit einem Krauthobel letztes Jahr im November mein Sauerkraut hergestellt - zwölf große Köpfe frisch geschnitten in fünf Töpfe aus Steingut. Verdichtet und sorgsam eingemacht - drei Töpfe sind schon wieder leer.
Ist deutlich aufwändiger wie eine Dose Sauerkraut von Hengstenberg oder vergleichbar zu kaufen.
Grüße Harry

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2104
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 4674

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von nux » Mittwoch 10. April 2019, 18:23

Hallo :slightly_smiling_face:

weil Du Frankreich sagst & @3rd gardenman Sauerkraut - (war erst bei 'Bohnenschneider', aber dafür ist es wohl zu groß) ;)

das Dingen könnte ev. auch in der Waagerechten betrieben worden sein :upside_down_face:
Gäste sehen keine Links

so eines in Metall da Gäste sehen keine Links

Gruß
nux

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3787
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7340
Wohnort: Ulm

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von 3rd gardenman » Mittwoch 10. April 2019, 18:49

Sicher, das Teil wird mit der Schneide senkrecht stehend am Rand vom Auffanggefäss mit den beiden Füssen eingehängt. Dann mit den Zwingen (die hier fehlen, Löcher mit Gewinde vorhanden) festgemacht und der Kohlkopf OHNE Strunk nach Zurückziehen von der Kurbelvorrichtung auf den beiden hölzernen Führungen eingespannt.
Jetzt wird an der senkrecht stehenden Kurbel so gedreht dass der Kopf von den Messern zerschnitten wird. Der Bediener drückt den Kopf mit der Kurbelvorrichtung gegen die Grundplatte - deshalb am Stempel der Kurbel die vier Messer, Schneiden die den Kopf für das rotieren fixieren sollen.
Das Gerät wird müh- und arbeitssamer zu bedienen sein wie der klassische Krauthobel. Hier muss der Bediener mit Kraft den Kopf gegen die Grundplatte und Schneide drücken.
Vorteilhaft dürfte die direkte Verbringung vom Schnittgut im Fass sein - und bei einer gewissen Übung dürfte jeder Kopf fix geschnitten worden sein.

Mit dem Gerät ist schon viel gearbeitet worden, die Oberfläche zeigt es deutlich. :slightly_smiling_face:
Grüße Harry

Linneasmama71
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 21:25
Reputation: 11

"Küchengerät"? aus Holz

Beitrag von Linneasmama71 » Mittwoch 10. April 2019, 19:10

Wow, ihr seid super.

Für einen großen Kohlkopf könnte das Gerät fast auch schon zu klein sein. Aber es sieht den französischen neuen Modellen doch vom Prinzip her sehr ähnlich.

Aber wenn ich es auf die Seite lege ist es sehr instabil.... also denke ich das es eher an einem Fass befestigt wird.

Cool so was Altes zu besitzen.... :-)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sonnenblumen in Oel auf Holz geklebt - Rautenberg ?
    von cactusami » Samstag 28. Juli 2018, 16:25 » in Bilder und Gemälde
    6 Antworten
    425 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cactusami
    Dienstag 2. Oktober 2018, 18:50
  • Dardo Gattelli - Morcote in Oel auf Holz
    von cactusami » Mittwoch 8. August 2018, 19:41 » in Bilder und Gemälde
    0 Antworten
    126 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cactusami
    Mittwoch 8. August 2018, 19:41
  • Altersbestimmung vom Holz und Sorte
    von schatzsucher_d » Montag 27. August 2018, 09:59 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    5 Antworten
    170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lins
    Dienstag 28. August 2018, 14:13
  • Madonna aus Holz
    von Maxiator » Donnerstag 20. September 2018, 13:53 » in Skulpturen und Plastiken
    0 Antworten
    87 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Maxiator
    Donnerstag 20. September 2018, 13:53
  • Vitrine unbekanntes Holz
    von Janosch11 » Mittwoch 7. November 2018, 10:34 » in Antike Möbel und interessante Stilmöbel
    4 Antworten
    115 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Janosch11
    Mittwoch 7. November 2018, 21:01

Zurück zu „Was ist das ?“