Ortsname entziffern

Wer Schwierigkeiten beim Lesen alter Schriften hat, kann hier seinen Text einstellen, um Hilfestellung zu erhalten.
Antworten
Franky2703
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 4. September 2019, 23:42
Reputation: 5

Ortsname entziffern

Beitrag von Franky2703 » Donnerstag 5. September 2019, 09:55

Guten Morgen liebe forum Gemeinde.
Anbei habe ich die sterbe Urkunde meines Urgroßvaters. Soweit kann ich alles lesen nur nicht den Ort seines Todes. Also er ist gefallen I. Ersten Weltkrieg und was ich bisher weiß das er in Litauen starb. Der Ort fängt mit S an weil das der gleiche buchstabe ist wie beim Namen seiner Frau.
Ich danke euch schonmal
Zuletzt geändert von Franky2703 am Donnerstag 5. September 2019, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

lins
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3113
Registriert: Mittwoch 5. August 2015, 14:05
Reputation: 8123

Ortsname entziffern

Beitrag von lins » Donnerstag 5. September 2019, 11:12

Hi Franky,
Du darfst hier nur eigene Bilder einstellen. Copyright Gründe. Bitte entferne die Bilder, sonst macht das der @admin.
Ansonsten kannst Du alles, auch diese Urkunde, mit Link an uns schicken.
Wenn Du auf der entsprechenden Seite im Netz bist, zu der Du Fragen hast, kopierst Du den Link und hängst den hier rein.
Ich glaube, dass das Problem nicht mit der Lesbarkeit des Ortsnamens zu tun hat, sondern mit dessen heutiger Unauffindbarkeit und seiner geänderten Schreibweise.
Vielleicht solltest Du über die Bedingungen recherchieren, die mit dem "2. Ersatz Bataillon Reserve Infanterie Regiment Nr. 5", und da noch dem Landsturm zusammenhängen. Ob der Weg jetzt richtig ist, kann ich nicht garantieren, er soll nur zeigen, wie ich das Problem angehen würde. Auf militärischem Gebiet bin ich ein totaler Blindgänger.
Die Suche ergibt das hier
Gäste sehen keine Links
>>Im 1. Weltkrieg unterstand das R.I.R.5 der 36. Reserve-Division (Ostfront 1914 - 23. Mai 1917; Westfront 29. Mai 1917 - 1918)<<
Über die 36. Reserve Division kommst Du hierher
Gäste sehen keine Links
Und da findest Du unter Feldzüge und Gefechte die Einsatzgebiete. Wenn Du z.B. um den 24. Mai 1915 schaust (Datum des Todes in der Urkunde), findest Du, dass hier das Einsatzgebiet war
>> 17.03.1915 – 02.05.1915: Stellungskampf bei Jednorozec
07.05.1915 – 09.05.1915: Vorstoß nach Litauen und Kurland
03.05.1915 – 06.05.1915: Rossieni (Teile)
07.05.1915 – 13.07.1915: Gefechte an der unteren Dubissa <<
Wenn Du jetzt anfängst diese Gebiete auf G-Maps anzuschauen, führt die Spur schon in Richtung Litauen. Aber spätestens da wird Dir auch klar, wieviele kleine Orte da zu finden sind, über die Du bestimmt nichts im Netz findest.
Was ich durchsucht habe ist "Sermonte, Sarmonte, Sormonte", Du merkst, dass ich mit dem ..monte am Ende ziemlich sicher bin.
Aber der Anfang, eigentlich nur der 2., 3. Buchstabe ist schwer. Erschwerend kommt hinzu, dass zur Zeit des 1. WKs die Schreibweise der Orte wegen der nationalen Zugehörigkeit anders gewesen sein kann.
Gruß
Lins
Zuletzt geändert von lins am Donnerstag 5. September 2019, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.

Franky2703
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 4. September 2019, 23:42
Reputation: 5

Ortsname entziffern

Beitrag von Franky2703 » Donnerstag 5. September 2019, 11:59

Okay danke für den tip,
Werde jetzt aus den Bergen von Unterlagen noch das original raussuchen dieses ist aber bei weitem nicht so gut erhalten und schwieriger zu lesen wie ich meine.

Franky2703
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 4. September 2019, 23:42
Reputation: 5

Ortsname entziffern

Beitrag von Franky2703 » Freitag 6. September 2019, 09:28

Danke für die Antwort. Die Geschichte der Einheit kenne ich soweit auch und habe auch unter Google geschaut. Aber ich komme tatsächlich nur mit dem Ort nicht weiter. Ein sormonte habe ich ebenfalls gesucht d finde maximal eins in Frankreich. Es ist zum. Mäuse melken.
Ich hatte nämlich gern den Ort gewusst und evtl ein dazugehörige Grab (mit viel Glück ja nicht ganz unmöglich) gefunden.
Nun gut ich suche weiter. Danke dennoch :slightly_smiling_face:

Benutzeravatar
nux
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 2819
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 20:39
Reputation: 6152

Ortsname entziffern

Beitrag von nux » Freitag 6. September 2019, 13:42

Hallo :slightly_smiling_face:
Franky2703 hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 09:28
ich suche weiter
würde ja gern auch mit gucken, um zu wissen, worum es geht - aber da bräuchte es den Link zu dem Bild (sollte doch gehen, die URL einzufügen?) bzw. dann doch ein Foto bzw. besser ist meist ein Scan der Urkunde
lins hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 11:12
die Einsatzgebiete ... diese Gebiete auf G-Maps
Aber ich bin auch schonmal @lins Spurensuche gefolgt ;) - und stochere dabei aber ja etwas im Nebel

macht den einen Ort in dem Zeitraum: Rossienie, heute Raseiniai Gäste sehen keine Links und den Fluss Dubissa heute Dubysa Gäste sehen keine Links

Auf der Karte also da Gäste sehen keine Links

dann vergrößert in dem Gebiet geguckt brachte einen strukturell ähnlichen Ortsnamen in der Mitte ca.: Surmantai Gäste sehen keine Links

nun bräuchte man zum Abgleich mit Älteren/anderen Namensformen (weil das kann auch Schemaitisch/Samogitisch, ein Dialekt sein), noch Karten Litauisch, Russisch (oder auch Polnisch, da sich daran tw. spätere deutsche Namen orientierten) aus der damaligen(in Folge dann deutschen Zeit) Gäste sehen keine Links
As a result of the Great Retreat during World War I, Germany occupied the entire territory of Lithuania and Courland by the end of 1915.[63]
Gäste sehen keine Links
Litauen im Ersten Weltkrieg: Am 18. August 1915 wurde während der Sommeroffensive die Stadt Kaunas von den Deutschen erobert. Darauf folgte die deutsche Besatzung Litauens.

Und dort dazu noch ein etwas im ersten Moment seltsam anmutendes Fundstück aus 1915, aber dann :upside_down_face: "Die Schlachten von Dubysa" und "Einzug der 265er in Rossigny nach siegreichem Gefecht bei Mankuny-Süd-Surmonty" - nehmt in dem Fall einen Translator nur bedingt zu Hilfe; er verändert die Ortsnamen noch stärker als sowieso schon (mit Rossigny ist in dem Fall wohl Rossienie/ Rossieny gemeint. Im litauischen Text-Teil kann man die anderen Bezeichnungen aber erkennen) Gäste sehen keine Links
Noch ein Bild Gäste sehen keine Links

'Mankuny' sollte dieses da in der Nähe sein Gäste sehen keine Links

Aber dann da (endlich? weia) noch was zum Thema auf Deutsch Gäste sehen keine Links - und ich frage mich bei der Geschichte des Franky dort (2010), dem Sterbedatum und der gezeigten Urkunde Gäste sehen keine Links und den erfolgten Antworten doch glatt, ob das Thema nicht längst dort geklärt wurde? :confounded:
Franky2703 hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 09:28
Es ist zum. Mäuse melken.
ja, so war mir auch grad :unamused:
Franky2703 hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 09:28
Ich hatte nämlich gern den Ort gewusst und evtl ein dazugehörige Grab... gefunden.
das verstehe ich schon, aber wenn das so wichtig war/ist - da waren doch schon genug Hinweise? Und hast Du in dem Forum nie wieder geguckt, ob da nicht noch was kam ??

2013, also vor knapp 6 Jahren folgte die Auflösung (der gleiche Schluss)
"Sormonte (auch Surmonty in die Karte 1915) ist "Surmantai" - ein klein Dorf, zwischen neben Girkalnis (Girtakol) und Mankuny "
"Dort sind eine alte deutsche soldatenfriedhof von 1915, ich finden in internet nur eine Photo: " (das war auf Panoramio, was es ja nicht mehr gibt; könnte das ev. sein Gäste sehen keine Links

Da wäre solch eine (polnische?) Karte dabei, Surmonty u.r. rot markiert Gäste sehen keine Links

Dazu noch folgende Textstellen zu den Kampfhandlungen in der Zeit und wo Gäste sehen keine Links

Aber so Einiges hatte man Dir doch auch 2012 schon auch so genannt? noch'n Nachschlag für alle hier dazu
"Hallo, Frank, nach einigem Bemühen meine ich zumindest den Ort aus der Sterbeurkunde gefunden zu haben ME handelt es sich um Surmonty. hier Gäste sehen keine Links auf der Karte ganz rechts unten. Am 27.5.15 habe ich hier: Gäste sehen keine Links jemanden, der bei Süd-Surmonty gefallen ist. [Anmerkung: das war ein 265er wie bei den Europeana-Bildern] Den Hinweis zum Kampfgebiet hattest Du ja schon hier: Gäste sehen keine Links bekommen.
"sorry habe ich nicht bewusst verschwiegen....aber dennoch danke für eure bemühungen. es hat sich quasi ein kleines rätsel gelöst.
dann wurde quasi sormonte nur eingedeutscht.....und ich hab immer gedacht das es in frankreich ist."
"Nur damit sich keiner auf die Suche nach Informationen macht, die schon geflossen sind ... "
Gäste sehen keine Links

Noch ein Tipp von mir also dazu: Du solltest Dich ev. mal an das Historische Museum in Raseiniai bzw. des Bezirks wenden - im Bereich Bildung' werden da Informationen angeboten zu "Pirmasis pasaulinis karas. Dubysos mūšiai ::: Der erste Weltkrieg. Die Schlachten von Dubysa" - Gäste sehen keine Links

da ist eine Mail-Adresse; Englisch sollte wohl dort gehen Gäste sehen keine Links

vllt. wissen die, wo Soldaten-Friedhöfe, Grab- oder Gedenkstätten sind. Denn es gibt ja auch ein dahin gehendes Abkommen (zur Pflege/Erhaltung) davon zwischen Litauen & Deutschland.

Ansonsten: die (bekannten) Verlustlisten geben zu dem Nachnamen so tatsächlich nichts her
da sind die Alfreds -keiner aus Berlin
Gäste sehen keine Links
bei den Erichs & Ernsts - je einer aus Berlin dabei, aber auch jeweils andere Regimenter
Gäste sehen keine Links
Gäste sehen keine Links
bleibt eben nur der Verdacht auf den Alfred Uhlich (Hörfehler?) aus Berlin vom RIR5 Gäste sehen keine Links

Noch aus einem Buch zum Reserve-Infanterie-Regiment 265, was ja genau in der Gegend zur gleichen Zeit & beteiligt war
Gäste sehen keine Links

Und aus den Grenzboten eine Seite der Kriegstagebücher zum 24.5.15 Gäste sehen keine Links

Gruß
nux

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Suche Künstler, dessen Signatur schwer zu entziffern ist
    von Selection » Montag 26. November 2018, 19:39 » in Bilder und Gemälde
    4 Antworten
    396 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Selection
    Mittwoch 28. November 2018, 23:02
  • Signatur nicht zu entziffern - Mona Lisa modern?
    von Flock » Montag 29. April 2019, 17:34 » in Bilder und Gemälde
    3 Antworten
    228 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Flock
    Montag 10. Juni 2019, 13:25
  • Kann jemand diese Signatur entziffern?
    von Reinhold63.13 » Freitag 19. Juli 2019, 14:37 » in Bilder und Gemälde
    4 Antworten
    96 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reinhold63.13
    Freitag 19. Juli 2019, 20:01
  • Brauche Hilfe beim entziffern alter Schrift
    von Waterloo » Dienstag 3. September 2019, 13:52 » in Lesehilfe für historische deutsche Schriften
    7 Antworten
    1231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Waterloo
    Mittwoch 4. September 2019, 10:31
  • Kann jemand diese Signatur entziffern?
    von Reinhold63.13 » Mittwoch 11. September 2019, 13:57 » in Bilder und Gemälde
    0 Antworten
    654 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reinhold63.13
    Mittwoch 11. September 2019, 13:57

Zurück zu „Lesehilfe für historische deutsche Schriften“