Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk läuft extrem vor

Forum um über antike Uhren und Taschenuhren zu reden
Antworten
Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7058
Wohnort: Ulm

Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk läuft extrem vor

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 12. Mai 2019, 20:56

Hallo,

ich habe eine Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk und 8-Tage Werk. Die Uhr stand bis vor kurzem ungenutzt in einer Vitrine - und darf nun bei mir wieder die Zeit anzeigen.

Jedoch - die Uhr rennt förmlich extrem stark vor. Heute morgen auf die richtige Uhrzeit eingestellt - jetzt zeigt sie bereits halb zwei in der Nacht an.
Die Hemmung, Funktion zum Einregulieren habe ich extrem tief im Bereich Minus eingestellt - dennoch rennt das Uhrwerk vor.

Mir ist nicht bekannt ob die Uhr jemals überholt worden ist, gehe davon aus dass meine Großtante die Uhr eben ohne weitere Nutzung in der Vitrine aufbewahrt hat.
Uhr stammt wohl aus den 1960er Jahren, Photo wird noch nachgereicht.
Grüße Harry

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7058
Wohnort: Ulm

Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk läuft extrem vor

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 12. Mai 2019, 21:20

mauthe 002.JPG
mauthe 005.JPG
mauthe 006.JPG
Heute morgen um halb sechs auf die richtige Uhrzeit eingestellt, photographiert gegen 21:10 Uhr - und dennoch zeigt die Uhr bereits eine Zeit viel zu früh an.

Was kann ich da bitte machen?
Grüße Harry

Benutzeravatar
mia_sl
erfahrenes Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2018, 16:21
Reputation: 1713

Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk läuft extrem vor

Beitrag von mia_sl » Sonntag 12. Mai 2019, 21:32

3rd gardenman hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 21:20
Was kann ich da bitte machen?
Sauber....!
Bin kein Fachmann, nur die Tochter eines passionierten Uhrensammlers.Ich kann nur sagen, wenn sie richtig ticken....😊
Und Uhrenfachliteratur sagt schon mal, dass bei Uhren mit langem Stillstand alles ziemlich verknast ist.
Was gesäubert werden muss, denn wenn ich das richtig verstanden habe, funktioniert die Hemmung dann nicht mehr richtig.

Diese Aussage ist ohne Gewähr....😁
Gruß Mia

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7058
Wohnort: Ulm

Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk läuft extrem vor

Beitrag von 3rd gardenman » Sonntag 12. Mai 2019, 21:39

...also doch zur aufwändigen Revision beim Uhrmacher abgeben.... Da wird locker der Wert der Uhr um das doppelte zu investieren sein - letzte Tischuhr Junghans Meister mit Schlagwerk und Kalender hat bescheidene 360 Euro für die Überholung gekostet. Und es fehlte kein Teil, alle Federn waren heil und die Uhr lief gut. Leider nur einige Stunden - danach stand sie bis sie wieder geschüttelt worden ist.

Ebenso bei einer Swiza Tischuhr - da wurden über 400 Euro fällig weil ein Zeiger gelockert war...

Uff - ob ich mir das für eine doch eher nicht so herausragende Mauthe Tischuhr leisten will....muss ich mir noch überlegen.
Grüße Harry

abraham
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 1134
Registriert: Montag 7. Januar 2013, 08:34
Reputation: 1083

Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk läuft extrem vor

Beitrag von abraham » Montag 13. Mai 2019, 06:49

mia_sl hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 21:32
Bin kein Fachmann,
ich auch nicht, aber der zu "schnelle Lauf" wird eindeutig durch einen Fehler in der Federspirale der Unruh verursacht.

Entweder bist du mit der Uhr nicht sachgemäß umgegangen, durch einen Stoß können sich zwei Windungen verhaken – oder die Spirale ist zwischen einzelnen Windungen verklebt, dadurch verkürzt sich die wirksame Länge und das System schwingt schneller.

Die Behebung des Schadens dürfte unter 40,- Euro kosten, also lass dich nicht wieder "ausrauben" :money_mouth:
Gruß Franz

Benutzeravatar
3rd gardenman
sehr erfahrenes Mitglied
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 19:01
Reputation: 7058
Wohnort: Ulm

Mauthe Tischuhr mit Schlagwerk läuft extrem vor

Beitrag von 3rd gardenman » Montag 13. Mai 2019, 07:09

Danke für den Hinweis - die Uhr habe ich sorgsam transportiert. Und garantiert nur äusserlich abgestaubt mit trockenen Mitteln.

Dann werde ich mal zum Uhrmacher gehen, der allerdings immer der festen Überzeugung ist dass eine komplette Revision nötig ist... Egal ob es sich dabei um eine Tiffany, Breguet oder eben Mauthe Tischuhr handelt. Da wird dann jedes Teilchen gesäubert, nötigenfalls gerichtet und mit ausreichender Oelung wieder zusammen gebaut.

Revision meiner 1988er Royal Oak hat knapp 2300 Euro gekostet - bei Audemars Piguet direkt wäre ich mit 1850 SFR (inklusive Gehäuse aufpolieren am Rand) zurecht gekommen - aber dafür noch Zoll beim Abholen in der Schweiz zahlen dürfen. Und es hätte ungefähr ein dreiviertel Jahr gedauert.
Grüße Harry

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auskunft über Aigner Tischuhr mit Bilderrahmen
    von karin1166 » Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:11 » in Uhren und Taschenuhren
    8 Antworten
    256 Zugriffe
    Letzter Beitrag von karin1166
    Donnerstag 25. Oktober 2018, 18:26
  • Alte Tischuhr SINGER NÄHMASCHINEN AKTIENGESELLSCHAFT
    von NOH123 » Montag 5. November 2018, 18:13 » in Uhren und Taschenuhren
    7 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von NOH123
    Dienstag 6. November 2018, 15:57
  • WMF-Tischuhr
    von abraham » Dienstag 9. April 2019, 15:41 » in Uhren und Taschenuhren
    4 Antworten
    78 Zugriffe
    Letzter Beitrag von nux
    Mittwoch 10. April 2019, 12:33
  • Tischuhr Herstellerzuordnung
    von abraham » Freitag 12. April 2019, 17:36 » in Uhren und Taschenuhren
    6 Antworten
    95 Zugriffe
    Letzter Beitrag von P.Porter
    Samstag 13. April 2019, 17:30

Zurück zu „Uhren und Taschenuhren“